Durable

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
DURABLE Hunke & Jochheim
Logo
Rechtsform Kommanditgesellschaft (GmbH & Co.)
Gründung 1920
Sitz Iserlohn
Leitung Horst-Werner Maier-Hunke, Matthias Laue
Mitarbeiter 698 (2015) [1]
Umsatz 95 Mio. € (2015) [1]
Branche Bürobedarf
Website www.durable.de
Standort Iserlohn

Durable (DURABLE Hunke & Jochheim GmbH & Co. KG) ist ein Büroartikelhersteller mit Sitz in Iserlohn (Nordrhein-Westfalen).

Das Unternehmen erzielte mit rund 700 Mitarbeitern im Jahr 2015 einen Umsatz von rund 95 Millionen Euro weltweit und besitzt neben dem Distributionszentrum in Iserlohn-Sümmern Produktionsstandorte in Gotha, Kamen-Methler und Stettin. Vertriebsgesellschaften befinden sich in USA, Niederlande, Schweden, Frankreich, Österreich, Großbritannien, Belgien und Russland.[2]

Durable ist mit der internationalen Qualitätsnorm ISO 9001 und internationalen Umweltmanagementnorm ISO 14001 zertifiziert.[3]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen wurde 1920 von Karl Hunke und Wilhelm Jochheim zur Herstellung von Kartenreitern aus Metall gegründet und mit der Firma „Hunke & Jochheim“ als offene Handelsgesellschaft in das Handelsregister eingetragen.[4] Um 1930 beschäftigte das Unternehmen bereits ca. 50 Mitarbeiter.

Das im Zweiten Weltkrieg zerstörte Unternehmen wurde ab 1945 wieder aufgebaut. Mit zu Beginn 30 Mitarbeitern begann das Unternehmen einige Jahre später mit der Herstellung von ersten Kunststoffregistern.

Im Jahre 1959 wurde von Durable die Klemm-Mappe DURACLIP, die ein lochfreies Abheften von Dokumenten ermöglicht, erfunden und patentiert.

Die Änderung der Rechtsform in eine Kommanditgesellschaft mit gleichzeitiger Änderung der Firma in „Durable Hunke & Jochheim GmbH & Co. Kommanditgesellschaft“ folgte 1988.[4]

1980 wurden die ersten ausländischen Tochtergesellschaften in England und Schweden gegründet, weitere folgten 1991 in den Niederlanden, 1997 in Belgien und 2000 in Frankreich. 2001 gründete Durable Tochtergesellschaften in Österreich und den USA.[5]

2003 war das Unternehmen zum ersten Mal mit einem eigenen Stand auf der Messe Paperworld in China vertreten.

Geschäftsführung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Geschäftsführung bilden Horst-Werner Maier-Hunke und Matthias Laue.

Horst-Werner Maier-Hunke war von 2006 bis 2016 Präsident des Verbandes der Metall- und Elektro-Industrie Nordrhein-Westfalen und Vizepräsident von Gesamtmetall. Im Juli 2010 erhielt Maier-Hunke das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse.[6]

Marken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

DURABLE[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Unter der Marke Durable vertreibt das Unternehmen ein breites Sortiment an Büroorganisations- und Präsentationsmitteln, u.a. Orientierungs- und Präsentationssysteme, Büroeinrichtung, Namensschilder, Ausweishalter sowie Schreibtisch- und Computerzubehör.

LUCTRA[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2015 führt Durable unter der Marke LUCTRA ein innovatives Leuchtensystem mit biologischer Lichtwirkung ein. Das Sortiment besteht aus Tisch-, Steh- und mobilen Leuchten in verschiedenen Designs.[7] Die Produktion erfolgt in der LUCTRA Manufaktur innerhalb der bestehenden Durable Fertigung in Kamen-Methler.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Bundesanzeiger
  2. [1]
  3. Unternehmenspolitik - DURABLE. Abgerufen am 18. April 2017 (deutsch).
  4. a b Eintragung unter HRA 187 im Handelsregister des Amtsgerichts Iserlohn
  5. DURABLE Chronik. Abgerufen am 18. April 2017.
  6. MAV
  7. Kompetenzgeber DURABLE - LUCTRA. Abgerufen am 18. April 2017 (deutsch).

Koordinaten: 51° 22′ 26″ N, 7° 43′ 41″ O