E. Stanley Kroenke

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kroenkes Name auf dem Stanley Cup (1. Reihe von oben, 1. Name von links)

Enos Stanley „Stan“ Kroenke (* 1947 in Columbia, Missouri) ist ein US-amerikanischer Unternehmer. Er zählt mit einem geschätzten Vermögen von 2,1 Milliarden US-Dollar zu den reichsten Menschen der Welt. Der größte Teil seines Vermögens ist in Immobilien angelegt. Seine Frau Ann Walton Kroenke ist eine Erbin des Einzelhandelskonzern Wal-Mart.

Kroenke schloss seine Studien an der University of Missouri als Bachelor of Arts and Science und als Master of Business Administration ab. Durch die Kroenke Group besitzt er viele Grundstücke und Immobilien, unter anderem mehrere Einkaufszentren. Außerdem ist er Vorsitzender von THF Reality, einem unabhängigem Immobilienunternehmen.

Als Vorsitzender von Kroenke Sports Enterprise ist er Mitbesitzer der St. Louis Rams aus der American Football-Liga NFL und alleiniger Besitzer der Colorado Avalanche aus der Eishockeyliga NHL, der Denver Nuggets aus der Basketballliga NBA, der Colorado Rush aus der Arena Football-Liga AFL, der Colorado Mammoth aus der Lacrosseliga NLL und der Colorado Rapids aus der Fußballliga MLS. Außerdem gehört zu Kroenke Sports Enterprise das Pepsi Center in Denver, Colorado und der regionale Sportsender Altitude Sports and Entertainment.

Kroenke plant Medienberichten zufolge die Übernahme des englischen Fußball-Erstligaklubs FC Arsenal. Der Amerikaner wolle 500 Millionen Pfund (734 Millionen Euro) für den Kauf des Londoner Vereins bieten, berichtete die Tageszeitung Daily Mirror im April 2007 auf ihrer Internetseite. Am 30. März 2009 wurde bekannt, dass er seine bisherigen 12,2 % Aktien an dem Verein auf 20 % aufgestockt hat. Den größten Schritt für das Übernahmeangebot an den FC Arsenal machte er am 30. September 2009, als er seine Anteile auf 28,7 % aufstockte. Ihn trennen nun noch 1,2 % davon, ein Übernahmeangebot für die restlichen Anteile unterbreiten zu können. Im Jahr 2011 erwarb Kroenke weitere Aktienpakete von Ex-Vorstand Danny Fiszman und Lady Nina Bracewell-Smith und ist nun im Besitz von 62,89% aller Arsenal-Anteile.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. US businessman Stan Kroenke agrees bid to buy Arsenal