EU-Führerschein

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der EU-Führerschein ist ein innerhalb der Europäischen Union einheitlich gültiger Führerschein, der seit 2013 gilt und in jedem EU-Mitgliedsstaat erworben werden kann.

Richtlinien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wer einen EU-Führerschein besitzt, weist damit nach, dass er laut der EU-weiten Vorschriften die Fahrerlaubnis für ein Kraftfahrzeug erworben hat. Daher wird dieser Führerschein auch in jedem europäischen Mitgliedsstaat, wie aber auch in Island, Liechtenstein, Norwegen und der Schweiz, anerkannt.[1]

Gemäß der EU-Verordnung zum EU-Führerschein, müssen bis spätestens 2033 alle Papier- und Scheckkartenführerscheine in einen EU-Führerschein umgetauscht werden.[2]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: European driving licence – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. EU-Führerschein: Wo und wann gilt er? | Fahrerlaubnis 2021. In: Bussgeldkatalog.de. Abgerufen am 20. November 2021 (deutsch).
  2. EU-Führerschein beantragen - so geht's. Abgerufen am 20. November 2021.