Eddie Long

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

Eddie Long (* 12. Mai 1953 in Huntersville, North Carolina; † 15. Januar 2017 in Atlanta, Georgia[1]) war ein afro-amerikanischer baptistischer Geistlicher.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Long studierte an der North Carolina Central University Wirtschaftswissenschaften. Nachdem er danach kurzzeitig in der Privatwirtschaft als Autoverkäufer für die Ford Motor Corporation gearbeitet hatte, studierte er Theologie und erreichte den Master of Divinity am Interdenominational Theological Center in Atlanta, Georgia. 1987 wurde er Pastor der New Birth Missionary Baptist Church in Lithonia, Georgia. Im Lauf der Jahre vergrößerte Long durch seine Predigten die Mitgliederzahl der Gemeinde, die zu einer Megachurch wurde. Eddie Long schrieb während seiner Zeit als Pastor mehrere Bücher.

2006 leitete Long die Beerdigung von Coretta Scott King, der Witwe des US-amerikanischen Bürgerrechtlers Martin Luther King. An der Beerdigung nahmen vier US-amerikanische Präsidenten teil.[2]

Long geriet 2010 in die internationale Medienberichterstattung, nachdem vier Jugendliche Strafanzeige gegen ihn wegen sexuellen Missbrauchs erstattet hatten.[3] Das Verfahren wurde 2011 eingestellt, nachdem man sich außergerichtlich geeinigt hatte.[4]

Long war mit Vanessa Griffin verheiratet und hatte vier Kinder.

Werke (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • I Don’t Want Delilah, I Need You
  • Power of a Wise Woman; What a Man Wants, What a Woman Needs
  • Called to Conquer
  • Taking Over
  • It's Your Time!
  • Gladiator: The Strength of a Man
  • The Blessing in Giving
  • Deliver Me From Adam

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ellen Eldridge, Ty Tagami, Shelia Poole: Bishop Eddie Long dies, church says. The Atlanta Journal-Constitution, 15. Januar 2017, abgerufen am 17. Januar 2017 (englisch).
  2. Melissa McNamara: ‘She is deeply missed’. CBS News, 6. Februar 2017, abgerufen am 17. Januar 2017 (englisch).
  3. Uwe Schmitt: Bischof Eddie Long: Der erzkonservative Prediger und die jungen Burschen. Die Welt, 27. September 2010, abgerufen am 17. Januar 2017.
    Men allege sexual coercion by prominent Atlanta pastor. CNN, 22. September 2010, abgerufen am 17. Januar 2017 (englisch).
    Greg Bluestein: 4th Man Sues Ga. Megachurch Pastor. AP-Meldung bei ABC News, 24. September 2010, archiviert vom Original am 27. September 2010, abgerufen am 17. Januar 2017 (englisch).
  4. Shelia M. Poole, Christian Boone: Eddie Long case officially dismissed. The Atlanta Journal-Constitution, 27. Mai 2011, archiviert vom Original am 23. November 2011, abgerufen am 17. Januar 2017 (englisch).