Edmond Abelé

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Edmond-Marie-Henri Abelé (* 4. März 1925 in Châlons-sur-Marne, Département Marne; † 27. September 2017) war ein französischer Geistlicher und römisch-katholischer Bischof von Digne.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Edmond Abelé empfing am 21. Oktober 1951 die Priesterweihe.

Papst Paul VI. ernannte ihn am 27. Juni 1972 zum Bischof von Monaco. Die Bischofsweihe spendete ihm der Bischof von Fréjus-Toulon, Gilles Barthe, am 15. Oktober desselben Jahres; Mitkonsekratoren waren René-Joseph Piérard, Bischof von Châlons, und Angelo Raimondo Verardo OP, Bischof von Ventimiglia.

Papst Johannes Paul II. ernannte ihn am 1. Dezember 1980 zum Bischof von Digne und nahm am 2. Juni 1987 sein aus gesundheitlichen Gründen vorgebrachtes Rücktrittsgesuch an.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

VorgängerAmtNachfolger
Jean-Édouard-Lucien RuppBischof von Monaco
1972–1980
Charles Amarin Brand
René-Fernand-Bernardin Collin OFMBischof von Digne
1980–1987
Georges Pontier