Département Marne

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Marne
Wappen des Departements Marne
Finistère Côtes-d’Armor Ille-et-Vilaine Morbihan Loire-Atlantique Vendée Manche Mayenne Orne Calvados Maine-et-Loire Sarthe Indre-et-Loire Vienne Deux-Sèvres Indre Loir-et-Cher Eure Eure-et-Loir Seine-Maritime Oise Aisne Somme Pas-de-Calais Nord Ardennes Marne Meuse Meurthe-et-Moselle Haute-Marne Vosges Moselle Haut-Rhin Bas-Rhin Territoire de Belfort Cher Loiret Yonne Aube Côte-d’Or Nièvre Haute-Saône Essonne Yvelines Seine-et-Marne Val-d’Oise Hauts-de-Seine Val-de-Marne Seine-Saint-Denis Paris Doubs Jura Saône-et-Loire Allier Creuse Haute-Vienne Charente Charente-Maritime Corrèze Dordogne Gironde Puy-de-Dôme Loire Rhône Ain Haute-Savoie Cantal Lot Savoie Haute-Loire Isère Ardèche Landes Lot-et-Garonne Hautes-Alpes Drôme Alpes-Maritimes Var Alpes-de-Haute-Provence Vaucluse Bouches-du-Rhône Gard Hérault Lozère Aveyron Tarn Tarn-et-Garonne Gers Pyrènèes-Atlantiques Hautes-Pyrénées Aude Pyrénées-Orientales Haute-Garonne Ariège Haute-Corse Corse-du-Sud Vereinigtes Königreich Andorra Guernsey Jersey Niederlande Belgien Luxemburg Deutschland Liechtenstein Monaco Österreich Schweiz Italien SpanienLage des Departements Marne in Frankreich
Über dieses Bild
Region Grand Est
Präfektur Châlons-en-Champagne
Unterpräfektur(en) Épernay
Reims
Sainte-Menehould
Vitry-le-François
Einwohner 569.999 (1. Jan. 2013)
Bevölkerungsdichte 70 Einw. pro km²
Fläche 8.162 km²
Arrondissements 5
Kantone 44
Gemeinden 620
Präsident des
Départementrats
René-Paul Savary[1]
ISO-3166-2-Code FR-51

Das Département Marne [maʀn] ist das französische Département mit der Ordnungsnummer 51. Es liegt im Nordosten des Landes in der Region Grand Est und wurde nach dem Fluss Marne benannt. Das Département hat 569.999 Einwohner (Stand 1. Januar 2013). Die Hauptstadt ist Châlons-en-Champagne, die kulturell bedeutendste Stadt ist Reims.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Département grenzt im Norden an das Département Ardennes, im Osten an das Département Meuse, im Südosten an das Département Haute-Marne, im Süden an das Département Aube, im Südwesten an das Département Seine-et-Marne und im Nordwesten an das Département Aisne.

Im Département Marne liegt die Landschaft Champagne, die durch den dort hergestellten Champagner weltberühmt ist.

Wappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Blasonierung: „In Blau ein silberner Balken, beidseitig von einem goldenen Mäanderband gesäumt.“

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wie die meisten französischen Départements wurde das Département Marne 1790 gebildet. Es bestand ursprünglich aus den sechs Distrikten Châlons-sur-Marne, Épernay, Reims, Sainte-Menehould, Sézanne und Vitry-le-François. Im Jahr 1800 wurden aus den sechs Distrikten die fünf Arrondissements Châlons-sur-Marne, Épernay, Reims, Sainte-Menehould und Vitry-le-François. Von 1926 bis 1940 war das Arrondissement Sainte-Menehould aufgelöst.

Städte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die bevölkerungsreichsten Gemeinden des Départements Marne sind:

Stadt Einwohner
(2013)
Arrondissement
Reims 182.592 Reims
Châlons-en-Champagne 44.899 Châlons-en-Champagne
Épernay 23.413 Épernay
Vitry-le-François 13.174 Vitry-le-François
Tinqueux 10.023 Reims
Bétheny 6.481 Reims
Cormontreuil 6.065 Reims
Saint-Memmie 5.595 Châlons-en-Champagne
Fismes 5.418 Reims
Mourmelon-le-Grand 5.339 Châlons-en-Champagne

Verwaltungsgliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Département Marne gliedert sich in 5 Arrondissements, 44 Kantone und 620 Gemeinden:

Arrondissement Einwohner
(2013)
Fläche
(km²)
Bev.Dichte
(Einw./km²)
Kantone Gemeinden
Châlons-en-Champagne 102.735 1.778 57,8 8 100
Épernay 110.098 2.332 47,2 11 184
Reims 295.406 1.526 193,6 16 156
Sainte-Menehould 13.906 1.021 13,6 3 67
Vitry-le-François 47.854 1.504 31,8 6 113

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Département Marne – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. marne.fr abgerufen am 28. April 2015

Koordinaten: 48° 57′ N, 4° 21′ O