Eduardo Ciannelli

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eduardo Ciannelli,
vor 1938

Eduardo Ciannelli (auch Cianelli, amerikanisiert Edward Ciannelli; * 30. August 1889 auf Ischia; † 8. Oktober 1969 in Rom) war ein italienischer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ciannelli studierte an der Universität Neapel Medizin, brach dieses jedoch kurz vor Beginn des Ersten Weltkrieges ab, um mit einem Opernensemble auf Europa-Tournee zu gehen. Nach Ende des Krieges ließ er sich in den Vereinigten Staaten nieder und spielte in einer musikalischen Komödie am Liberty Theatre in New York City. Sein Broadwaydebüt war im Musical Rose Marie im Jahr 1925; kurzzeitig war er auch als Autor tätig. Mehr und mehr entwickelte er sich zum Schauspieler und trat 1928 in Ben Hechts The Front Page auf.

Beim Film debütierte er 1933 und wiederholte zunächst zweimal seine Rollen in erfolgreichen Bühnenstücken (1933 und 1936). Danach wandte er sich ganz dem Film zu, wo er bald als zuverlässiger, nüchterner und prägnanter Nebendarsteller (zumeist als Bösewicht) in zahlreichen Filmen, darunter auch etliche Serials, besetzt wurde. Ende 1948 kehrte Ciannelli nach Italien zurück und setzte seine Filmkarriere in der Cinecittà fort, trat aber auch weiterhin in amerikanisch produzierten Filmen auf.

Ciannellis Sohn ist der Schauspieler Lewis C. Ciannelli.[1]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schauspieler
Drehbuch

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Eduardo Ciannelli – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Roberto Chiti, Artikel Eduardo Ciannelli, in: Roberto Chiti, Enrico Lancia, Andrea Orbicciani, Roberto Poppi: Dizionario del cinema italiano. Gli attori. Rom, Gremese 1998. S. 127/128