Eine Liebe in St. Petersburg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Film
OriginaltitelEine Liebe in St. Petersburg
ProduktionslandDeutschland
OriginalspracheDeutsch
Erscheinungsjahr2009
Länge90 Minuten
Stab
RegieDennis Satin
DrehbuchBrigitte Blobel
ProduktionCorinna Eich,
Katja Kirchen,
Sabine Tettenborn,
Natalya Smirnova
MusikChristoph Zirngibl
KameraSven Kirsten
SchnittGeorg Söring
Besetzung

Eine Liebe in St. Petersburg ist ein deutscher Fernsehfilm von Dennis Satin aus dem Jahr 2009, der für Das Erste produziert wurde.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für Anästhesistin Nora Sanders verläuft ihr Leben scheinbar nahezu perfekt, denn ihr Freund Eric hat ihr einen Heiratsantrag gemacht und sie darf ihren ersten Vortrag auf einer Fachtagung in St. Petersburg halten. Der Kinderarzt Andrej Michailov wurde vom Organisationskomitee des Kongresses als Nora Sanders persönlicher Begleiter eingeteilt, was Michailov gewaltig gegen den Strich geht, denn er möchte nicht den Handlanger für eine junge Berlinerin machen. Doch als sich die beiden näher kennenlernen, kommt es zum Geschlechtsverkehr und die junge Nora Sanders steht zwischen den Stühlen, weil sie fremdgegangen ist. Am Ende des Filmes verlässt sie Eric und kehrt zu Andrej zurück.

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eine Liebe in St. Petersburg wurde vom 2. September 2008 bis zum 6. Oktober 2008 an Schauplätzen in Berlin und im russischen St. Petersburg gedreht. Für den Film zeichnete sich die Bavaria Fiction GmbH verantwortlich.[1]

Kritik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für die Kritiker der Fernsehzeitschrift TV Spielfilm war Eine Liebe in St. Petersburg eine „Kitschromanze mit viel Zarenstadtzinnober“. Sie vergaben dem Film eine mittlere Wertung, indem sie mit dem Daumen zur Seite zeigten und schrieben: „Die muntere Groschenheftstory ist immerhin dekorativ ins Bild gesetzt.“[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Vgl. crewunited.de
  2. Vgl. tvspielfilm.de