Julia Bremermann

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Julia Bremermann auf dem roten Teppich zum Studio Hamburg Nachwuchspreis 2012

Julia Bremermann (* 24. Mai 1967 in Bremen) ist eine deutsche Schauspielerin. Bekannt geworden ist sie durch verschiedene Film- und Fernsehproduktionen.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ihre Karriere als Schauspielerin startete Bremermann nach ihrer Ausbildung in Berlin, wo sie Anfang der 90er Jahre an verschiedenen Bühnen Theater spielte. Eine ihrer ersten Fernsehrollen war 1994 in Polizeiruf 110 (Keine Liebe, kein Leben) von Jan Ruzicka. Danach drehte sie die Fernsehserie Küstenwache (1995–1997), sowie die englisch-deutsche Science-Fiction-Serie Space Island One (1997–1998). Es folgten die Fernsehfilme Sweet Little Sixteen von Peter Patzak (1998) und die Titelfigur in der 3-teiligen Kriminalreihe Einsatz Mord – Kommissarin Fleming (1998–2000). Unter der Regie von Gabi Kubach entstand 2004 die Verfilmung von Elke Heidenreichs Stoff Die schönsten Jahre. Es folgte die Serie Die Anwälte (2005–2006) von Miguel Alexandre und Züli Aladag und der Kinofilm Die drei Fragezeichen (2008). In neun Produktionen der Reihe Liebe, Babys und ein großes Herz stand sie von 2006 bis 2011 vor der Kamera.

Im Herbst 2011 war Julia Bremermann unter anderem mit Episoden-Hauptrollen in den Kriminalfilmen Polizeiruf 110 (Ein todsicherer Plan) und Rosa Roth (Bin ich tot?) zu sehen.

Julia Bremermann ist verheiratet und lebt mit ihrer Familie in Berlin.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Julia Bremermann – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien