Elan Corporation

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Elan Corporation plc
Logo
Rechtsform Public Limited Company
Sitz Dublin, Irland
Leitung G. Kelly Martin, President & CEO
Mitarbeiter ca. 400[1]
Branche Biotechnologie
Website www.elan.com

Die Elan Corporation war ein irisch-amerikanisches Biotechunternehmen mit 400 Mitarbeiten (Stand 2012[1]); Ende 2007 hatte die Firma 2000 Mitarbeiter[2]. Elan hat sich auf Krankheiten des Zentralnervensystems wie Multiple Sklerose, Alzheimer-Krankheit und Parkinson-Krankheit spezialisiert, stellt aber auch Antibiotika her.

Elan kooperierte mit Biogen, dem nach Genentech und Amgen drittgrößten Biotechunternehmen der Welt. Gemeinsam brachten beide Unternehmen 2005 das MS-Medikament Tysabri auf den Markt, mussten dies jedoch aufgrund eines Todesfall bereits nach kurzer Zeit wieder vom Markt nehmen.[3] Nach der Einreichung gemeinsamer Anträgen zum erweiterten Einsatz von Tysabri im Januar 2013[4] kaufte Biogen für 3,25 Milliarden Dollar seinem Partner Elan dessen 50 %-Anteil an den Tysabri-Rechten ab[5] und beendete das Kooperationsabkommen.

Im Bereich der Alzheimer-Forschung arbeitet Elan an Inhibitoren der Gamma- und Beta-Sekretase, welche die Entstehung der Krankheit verhindern könnten. Das Unternehmen ist Mitglied im ISEQ Overall Index an der Irish Stock Exchange.

Im Dezember 2013 gab Perrigo den Abschluss der Übernahme von Elan für 8,6 Milliarden US-Dollar bekannt.[6]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Key Facts, Elan.com, About us, abgerufen am 8. Oktober 2012.
  2. Key Facts, (Memento vom 22. September 2007 im Internet Archive) Elan.com, Corporate Overview.
  3. Tysabri nach Todesfall vom Markt genommen. In: Handelsblatt. 28. Februar 2005, abgerufen am 9. September 2016 (deutsch).
  4. Biogen Idec und Elan stellen Anträge auf Zulassung von TYSABRI zur Erstbehandlung von JCV-Antikörper-negativen Patienten mit MS. In: Pharma-Zeitung.de. 28. Januar 2013, abgerufen am 9. September 2016 (deutsch).
  5. Biogen Idec zahlt Tysabri-Partner Elan aus - 3,25 Milliarden Dollar für Anteil. In: Wirtschaftswoche. Handelsblatt GmbH, 6. Februar 2013, abgerufen am 9. September 2016 (deutsch).
  6. Perrigo Company plc Completes Acquisition of Elan Corporation, plc. In: PR Newswire. Cision, 18. Dezember 2013, abgerufen am 9. September 2016 (englisch).