Elisabeth Graf-Riemann

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Elisabeth Graf-Riemann (2017)

Elisabeth Graf-Riemann (* 29. Juli 1958 in Passau) ist deutsche Schriftstellerin, Übersetzerin, Lektorin, Redakteurin und Fachbuchautorin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Elisabeth Graf-Riemann besuchte das Adalbert-Stifter-Gymnasium in Passau. Sie studierte an der LMU in München, Murcia (Spanien) und Coimbra (Portugal) Romanistik (Literaturwissenschaften, Spanisch, Portugiesisch)[1] und Völkerkunde (Schwerpunkt Mesoamerika) und schloss dieses Studium 1984 als Magistra Artium ab. Nach dem Studium arbeitete sie als feste freie Redakteurin bei Kindlers Neuem Literatur Lexikon und schrieb zahlreiche Beiträge zur Literatur Lateinamerikas. Seit 1985 arbeitet sie selbstständig als Lektorin, Autorin und Redakteurin für große deutsche Verlage wie Kindler, dtv, Langenscheidt, Cornelsen, Klett und Hueber.[2] Seit 2005 tritt sie unter dem Namen Lisa Graf-Riemann auch als Schriftstellerin belletristischer Werke in Erscheinung. Die Autorin ist Mitglied im Syndikat (Autorengruppe deutschsprachiger Kriminalliteratur) und bei den Mörderischen Schwestern. Dort war sie 2016 Jury-Mitglied zur Vergabe des Jahresstipendiums und 2016/2017 Mentorin im Mentoringprojekt. Sie lebt im Berchtesgadener Land[3] in Salzburg-Nähe und hat einen Sohn und eine Tochter.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sachbücher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Autorenname: Elisabeth Graf-Riemann

Belletristik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Autorenname: Lisa Graf-Riemann

Kriminalromane/Thriller[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Reisebücher[4][Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kurzgeschichten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • So eine Sehnsucht. In: Ingrid Werner (Hrsg.): Mordsmäßig Münchnerisch: 20 Stadtteilkrimis & Rezepte. Hirschkäfer Verlag, 2017. ISBN 978-3940839558
  • Maria hilf und Rivalinnen. In: Ingrid Werner (Hrsg.): BöfflaMORD: 29 Krimis und Rezepte aus Niederbayern. Wellhöfer Verlag, 2016. ISBN 978-3954281923
  • Beitrag in der Anthologie Törtchen-Mördchen, Hrsg. Petra Busch, KBV-Verlag, Hillesheim 2015, ISBN 978-3954412600
  • Ein Sommer in Swan Hill, in der Anthologie Finsterböses Bayern, Hrsg. Heidi Keller, Allitera Verlag, München 2014, ISBN 978-3869064994
  • Der Weg alles Irdischen, in der Anthologie Mördchen fürs Örtchen, Hrsg. Petra Busch, KBV-Verlag, Hillesheim 2011
  • La Sueca, in der Anthologie Ladykillers, Hrsg. S. Jöst, K. Odenthal. Lerato Verlag, Oschersleben 2006

Übersetzungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Gustavo Machado: Unter dem Augusthimmel Kriminalroman, aus dem Portugiesischen. ars vivendi Verlag Cadolzburg 2013
  • Francisco José Jurado: Benegas Kriminalroman, aus dem Spanischen. ars vivendi Verlag Cadolzburg 2015

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Autoreninterview mit Lisa Graf-Riemann. (Nicht mehr online verfügbar.) 18. Februar 2018, archiviert vom Original am 18. Februar 2018; abgerufen am 18. Februar 2018.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/schriftsteller-andreas-reichelt.weebly.com
  2. Über die Autorin. Elisabeth Graf-Riemann, 2014, abgerufen am 31. Dezember 2017.
  3. Passauer Neue Presse: Lesung lockt mehr als Fußball. In: Berchtesgadener Land - Nachrichten - Zeitung. (Online [abgerufen am 20. Januar 2018]).
  4. wo: TV-Tipp: „Wunderschön!“ im Berchtesgadener Land. (Online [abgerufen am 20. Januar 2018]).