Conbook Verlag

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Conbook Verlag
Rechtsform Conbook Medien GmbH
Sitz Meerbusch
Branche Literatur
Website www.conbook-verlag.de

Der Conbook Verlag für Literatur und Länder mit Sitz in Meerbusch veröffentlicht Bücher, die sich mit fremden Kulturen und Gesellschaften beschäftigen.

Verlagsprogramm[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die bekannteste Reihe des Verlags sind die Fettnäpfchenführer: In den Länder-Editionen der Reihe werden fremde Kulturen und Gesellschaften vorgestellt, in dem fiktive Protagonisten in die Ferne geschickt werden und dort unbeabsichtigt verschiedene Fauxpas begehen. Ergänzt werden die Episoden durch fundierte Erklärungen, zusätzliche Wissenskästen und Fußnoten. Der neueste Titel der Reihe widmet sich Portugal, weitere Bände sind bereits in Vorbereitung.[1]

Zu den bisher erschienenen 27 Länder-Editionen gibt es auch vier Stadt-Editionen in der Fettnäpfchenführer-Reihe, die eine Metropole so zeigen, wie sonst nur ihre Einwohner sie kennen. Die Stadt-Editionen liefern praktische Tipps, wie man den Stadtbesuch besonders intensiv gestalten kann und erzählen von den Menschen, die als Einwohner einer Stadt ihren typischen Charakter geben.[2]

Die Heimatbücher sollen deutsche Regionen und Menschen, die dort leben, vorstellen. Die Autoren stammen größtenteils aus der lokalen Kabarett-/Comedyszene. Das Heimatbuch Berlin wurde z. B. von dem Comedian Murat Topal verfasst, die Musikkabarettistin Sarah Hakenberg präsentiert das Heimatbuch München und der Slam-Poet Frank Klötgen das Heimatbuch Ruhrgebiet.[3]

151 ist der Name einer neuen Reihe von Länderdokumentationen in Buchform, die in einer ausgewogenen Mischung aus Bildern und Texten eine andere Kultur aus verschiedenen Perspektiven zeigen. Spanien 151 stammt aus der Feder von Lisa Graf-Riemann, bisher sind außerdem Australien 151, China 151, Indien 151, Japan 151, Korea 151, Südafrika 151, Thailand 151, Türkei 151 und Vietnam 151 erschienen.[4]

Die Ratgeber Geschäftskultur kompakt bieten Geschäftsleuten in kompakter Form Tipps für Businesskontakte mit Partnern aus anderen Nationen. Die bisherigen Ausgaben der Reihe beschäftigen sich mit den Arabischen Golfstaaten, Brasilien, Bulgarien, China, Frankreich, Großbritannien, Indien, Japan, Mexiko, Norwegen, Polen, Russland, Schweden, Spanien und den USA.[5]

2014 startete der Verlag die Reihe Länderkrimis. Hier verbinden sich Krimi-Genre und Reiseliteratur zu Romanen, die im Mantel einer Kriminalhandlung Einblicke in fremde Gesellschaften geben. Bisher erschienen sind der Indien-Krimi Bangalore Masala und die beiden Japan-Krimis Yoyogi Park und Roppongi Ripper, im Herbst 2015 wird die Reihe um einen Vietnam-Krimi ergänzt: Hanoi Hospital.[6]

Außerdem veröffentlicht der Verlag die Alltag in …-Ratgeber für Auswanderer und Routenreiseführer für Individualtouristen.[7]

Neben seinen etablierten Reihen nimmt der Verlag auch immer wieder Einzeltitel aus dem Bereich Kultur und Reiseliteratur in sein Programm auf, zuletzt u. a. den autobiografischen Reise-Abenteuer-Surf-Liebes-Kultroman Boarderlines von Andreas Brendt, das satirische Niederlandeportrait Holland speciaal, den Kulturführer Der Chinese an sich und im Allgemeinen und den Titel Die Nabel der Welt, eine Sammlung der skurrilsten Babybräuche aus aller Welt.[8]

Der Verlag ist Mitglied im Börsenverein des Deutschen Buchhandels.

Autoren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bekannte Autoren im Verlag sind unter anderem Misha Anouk, Christian Bartel, Michael Kühntopf, Sandro Mattioli, Ludwig Wolfgang Müller, Detlev Schönauer und Hubert vom Venn.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Homepage der Reihe Fettnäpfchenführer
  2. Homepage der Reihe Fettnäpfchenführer
  3. Meerbusch: Heimat – frisch, frech, retro | RP ONLINE
  4. Homepage der Reihe 151
  5. Homepage des Verlags
  6. Homepage des Verlags
  7. Homepage des Verlags
  8. Homepage des Verlags