Energoatom (Ukraine)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Energoatom

Rechtsform Staatseigentum
Gründung 17. Oktober 1996
Sitz Kiew
Leitung Petro Kotin (amtierender Präsident)
Mitarbeiterzahl ~38.000
Umsatz ~1,5 Mrd. €
Branche Energieversorger
Website www.energoatom.com.ua

Die National Nuclear Energy Generating Company Energoatom, kurz NNEGC Energoatom (ukrainisch НАЕК Енергоатом), auch Enerhoatom, ist ein ukrainisches Staatsunternehmen, das mit der Betreibung aller ukrainischen Kernkraftwerke betraut ist. Die Gesellschaft ist für den Betrieb der laufenden Kernreaktoren, die Konstruktion neuer Atomkraftwerke sowie für die Beschaffung nuklearen Brennstoffs und die Entsorgung des Atommülls verantwortlich.

Kraftwerke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aktuell oder ehemalig betriebene Kernkraftwerke
Anlage Anzahl der Kraftwerksblöcke und Reaktortyp
Kernkraftwerk Saporischschja WWER-1000/V320
Kernkraftwerk Südukraine 1× WWER-1000/V302
1× WWER-1000/V338
1× WWER-1000/V320
Kernkraftwerk Riwne WWER-440/V213
2× WWER-1000/V320
Kernkraftwerk Chmelnyzkyj 2× WWER-1000/V320
(2×) Der Fertigbau von zwei weiteren Kraftwerksblöcken ist seit mehreren Jahren in der Diskussion, aber noch nicht entschieden.
Kernkraftwerk Tschernobyl (4×) RBMK 1986 havariert und 2000 stillgelegt
SUMME 15 aktive Reaktoren

Der älteste in Betrieb befindliche Block stammt aus dem Jahr 1977, der neueste aus dem Jahr 1986.

Das Unternehmen beschäftigt mehr als 38.000 Mitarbeiter. 2006 fuhr es einen Reingewinn von mehr als 37 Mio. € bei einem Umsatz von circa 1,5 Mrd. € ein.

Im Zuge ihres Überfalls auf die Ukraine besetzten russische Truppen am 4. März 2022 das Kernkraftwerk Saporischschja. Der Energiekonzern DTEK fordert deshalb die westlichen Partnerstaaten auf, die Sicherheit der Kernkraftwerke in der Ukraine zu gewährleisten und eine Flugverbotszone zu verhängen.[1]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. DTEK: Sicherheitsgarantie für ukrainische Kernkraftwerke gefordert. 6. März 2022, abgerufen am 7. März 2022.