Erzbistum Blantyre

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Erzbistum Blantyre
Basisdaten
Staat Malawi
Diözesanbischof Thomas Luke Msusa SMM
Fläche 9.161 km²
Pfarreien 37 (2006)
Einwohner 4.370.000 (2006)
Katholiken 1.008.160 (2006)
Anteil 23,1 %
Diözesanpriester 57 (2006)
Ordenspriester 19 (2006)
Katholiken je Priester 13.265
Ordensbrüder 82 (2006)
Ordensschwestern 211 (2006)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Chichewa
Englisch
Kathedrale Limbe Cathedral of Our Lady
Suffraganbistümer Bistum Chikwawa
Bistum Mangochi
Bistum Zomba

Das Erzbistum Blantyre (lat.: Archidioecesis Blantyrensis) eines von zwei römisch-katholischen Erzbistümern in Malawi.

Das Bistum wurde am 3. Dezember 1903 durch Papst Pius X. als Apostolische Präfektur von Shiré aus dem Vikariat Nyassa heraus gegründet; erster Bischof war der Franzose Auguste Prézeau. Am 14. April 1908 folgte die Umfirmierung zum Apostolischen Vikariat von Shiré, am 15. Mai 1952 die Umfirmierung zum Apostolischen Vikariat von Blantyre. Durch Papst Johannes XXIII. erfolgte am 25. April 1959 die Erhebung zum Erzbistum.

Dem Erzbistum Blantyre mit Sitz in Blantyre sind die Suffraganbistümer Bistum Chikwawa (1965), Bistum Mangochi (1973) und Bistum Zomba (1959) zugeordnet.

Bischöfe[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]