Escape from Tarkov

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Escape from Tarkov
StudioBattlestate Games
PublisherBattlestate Games
Erstveröffent-
lichung
  • 28. Dezember 2016 (Alpha)
  • 27. Juli 2017 (Beta)
PlattformMicrosoft Windows
Spiel-EngineUnity 5
GenreFirst-Person-Shooter, Taktik-Shooter
Thematikfiktiver militaristischer Konflikt in Russland
SpielmodusMehrspieler
SteuerungMaus, Tastatur
SpracheEnglisch, Russisch
KopierschutzBattlestate Launcher

Escape from Tarkov ist ein First-Person-Shooter, der von Battlestate Games entwickelt und vermarktet wird. Am 28. Dezember 2016 erschien das Spiel erstmals in einer geschlossenen Alpha-Version für ausgewählte Spieler.[1] Aufgrund der Spielmechanik, die mit dem Sammeln von Loot arbeitet, wird das Spiel auch als Survival- und Hardcore-Shooter beschrieben.[2]

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Szenario spielt in der fiktiven Stadt Tarkov, einer Region im Nordwesten von Russland, die durch den Konflikt eines Konzerns mit der russischen Regierung zum Kriegsgebiet geworden ist. Sie befindet sich in einer Sonderwirtschaftszone zwischen Europa und Russland. Beteiligte Parteien sind die Friedenstruppen der Vereinten Nationen, die Internen Truppen von Russland und die zwei privaten Sicherheits- und Militärunternehmen United Security (USEC) und Battle Encounter Assault Regiment (BEAR). Der Spieler muss aus der Stadt entkommen, indem er für eine der Organisationen arbeitet.

Zur Story sollen Händler-Aufgaben beitragen, mit dem der Spieler durch das Erfüllen von Aufgaben wie Gegenstände sammeln oder Gegner eliminieren Belohnungen erhält und die Geschichte aufdeckt.[3]

Spielprinzip[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Escape from Tarkov ist ein First-Person-Shooter mit taktischen Elementen, der den Fokus auf ein langes Überleben setzt. Im Spiel lassen sich Charakterverbesserungen durchführen, Handel betreiben (und später im fertigen Spiel Basen errichten) und bilden einen wichtigen Bestandteil des Spiels. So lassen sich Waffen und Ausrüstungen personalisieren und die Fähigkeiten der Helden verbessern, sowie Loot einsammeln und tauschen.[4] Der Spieler wählt dabei aus momentan sieben verschiedenen Händlern aus. In einem Fähigkeiten-Baum kann der Spieler seine erworbenen Perks und Skills einsehen.[5]

In der Spielwelt muss der Spieler dabei sowohl gegen echte Spieler als auch gegen Computergegner mit einer künstlichen Intelligenz kämpfen und zu einem rettenden Ausgang auf der Karte kommen.[3]

Entwicklung und Veröffentlichung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 28. Dezember 2016 erschien das Spiel erstmals in einer geschlossenen Alpha-Version für ausgewählte Spieler[1] und Anfang 2017 erschien eine erweiterte Alpha-Version des Spiels für Vorbesteller[6]. Am 27. Juli 2017 startete die Closed-Beta des Spiels[7] und für Frühjahr 2018 ist die Open Beta geplant.[3]

Am 12. Februar 2018 wurde bekannt gegeben, dass das Spiel auch auf Deutsch spielbar sein wird. Dabei sollen die Übersetzungen von der Community kommen. Zuvor ist das Spiel nur auf Englisch und Russisch verfügbar.[8][9] Auch weitere Sprachen wie Spanisch und mexikanisches Spanisch, Polnisch, Italienisch, Tschechisch, Slowakisch, Chinesisch, Portugiesisch, brasilianisches Portugiesisch, Türkisch, Koreanisch und Japanisch sind geplant. Über ein Gesten-System lässt sich auch nonverbal in dem Spiel kommunizieren.[4]

Fertiggestellt werden soll das Spiel 2019. Dabei sind mehrere Zusatzinhalte für eine Vorbestellung geplant.[10] Das Spiel soll kostenpflichtig sein und auf Free-to-play und Micropayment verzichten.[11]

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Entwickler selbst gibt an, viel Wert auf Realismus mit viel Einarbeitung und realistischen Spielen zu legen.[3]

Adaption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zu dem Spiel ist eine Buchreihe geplant, die sich Geschichten aus Tarkov widmen soll. Zudem wurde ein Foren-Rollenspiel (Text-Adventure) zum Spiel im offiziellen Forum von Escape from Tarkov veröffentlicht und moderiert.[12][13]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b The Escape From Tarkov Extended Alpha has started! Abgerufen am 21. Februar 2018.
  2. Escape from Tarkov - Lags und schwacher Netcode in der Beta - GameStar. (gamestar.de [abgerufen am 21. Februar 2018]).
  3. a b c d Escape from Tarkov - Wird es zur Open Beta endlich richtig gut? (gamestar.de [abgerufen am 21. Februar 2018]).
  4. a b Escape from Tarkov: Deutsche Lokalisierung angekündigt. In: PC GAMES. (pcgames.de [abgerufen am 21. Februar 2018]).
  5. Charlie Hall: Escape From Tarkov has us excited about the hardcore survival genre again. 3. Juni 2016, abgerufen am 21. Februar 2018.
  6. Escape from Tarkov - Start der erweiterten Alpha, Rückblick auf 2016 - GameStar. (gamestar.de [abgerufen am 21. Februar 2018]).
  7. Tobias Ritter, Johannes Rohe: Escape from Tarkov - Closed-Beta-Start, so kommen Sie in die Beta. In: gamestar.de. 29. Juli 2017, abgerufen am 22. Februar 2018.
  8. Escape from Tarkov wird auf Deutsch spielbar sein - dank Community. In: Mein-MMO.de. 12. Februar 2018 (mein-mmo.de [abgerufen am 21. Februar 2018]).
  9. Escape from Tarkov: Ist bald auf Deutsch verfügbar - 4Players.de. In: 4Players. (4players.de [abgerufen am 21. Februar 2018]).
  10. Escape from Tarkov - Vier Pre-Order-Editionen mit In-Game-Vorteilen - GameStar. (gamestar.de [abgerufen am 21. Februar 2018]).
  11. Justin Haywald: How Modding, Microtransactions, and Death Will Work in Escape from Tarkov. In: GameSpot. 30. März 2016, abgerufen am 21. Februar 2018 (amerikanisches Englisch).
  12. Escape from Tarkov: Text-RPG hinzugefügt - Shooter-sZene. In: Shooter-sZene. 10. Februar 2018 (shooter-szene.de [abgerufen am 21. Februar 2018]).
  13. Escape from Tarkov: Buchreihe angekündigt. In: Eurogamer.de. (eurogamer.de [abgerufen am 21. Februar 2018]).