Eugenie of York

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Eugenie Mountbatten-Windsor)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Prinzessin Eugenie von York (2008)

HRH Princess Eugenie Victoria Helena of York (* 23. März 1990 in London) ist die jüngere Tochter von Prinz Andrew und Sarah Ferguson.

Ihre ältere Schwester ist Prinzessin Beatrice of York. Prinzessin Eugenie ist Nummer 8 der britischen Thronfolge.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eugenie mit ihrer Schwester Beatrice beim Skifahren (2004)
Königliches Wappen von Prinzessin Eugenie

Prinzessin Eugenie wurde am 23. März 1990 im Portland Hospital in London geboren. Sie wurde nach der britischen Prinzessin und späteren Königin von Spanien Victoria Eugénie von Battenberg benannt. Am 23. Dezember 1990 wurde sie in Sandringham durch den Bischof von Norwich getauft. Ihre Taufpaten waren James Ogilvy, Captain Alastair Ross, Sue Ferguson (ihre Stiefgroßmutter), Julia Dodd-Noble und Louise Blacker.

Prinzessin Eugenie besuchte, nach zwei verschiedenen Kindergärten, von 1995 bis 2001 die Coworth Park School, Surrey. Anschließend war sie von 2001 bis 2003 Tagesschülerin an der St George's School, Windsor. Während der Schulzeit lebte sie gemeinsam mit ihrem Vater in der Royal Lodge auf dem Gelände von Windsor Castle. Ihre Mutter lebte in einem benachbarten Gebäude. Von 2003 bis 2008 besuchte sie das Internat Marlborough College. Im Sommer 2007 absolvierte sie dort erfolgreich ihr „AS-Level“ mit dreimal der Note A und einmal B in den Fächern Politik, Kunstgeschichte, Kunst und Englisch.[1] Im Sommer 2008 folgte als finaler Schulabschluss das „A-Level“ mit der Note A in Kunst und englischer Literatur und der Note B in Kunstgeschichte.[2] Sie selbst beschreibt sich als „eher fleißig denn als schlau“ („more of a worker than a clever person“). Nach dem Schulabschluss pausierte die Prinzessin für ein Jahr. Während dieser Auszeit reiste sie durch Asien und Kenia.[3]

Britische Königsfamilie
Badge of the House of Windsor.svg

HM The Queen
HRH The Duke of Edinburgh


2012 schloss Prinzessin Eugenie ihr im September 2009 begonnenes Studium der englischen Literatur, Kunstgeschichte und Politik an der Newcastle University[4] erfolgreich ab.[5] Zuerst war Eugenie von der Newcastle University abgelehnt worden, da ihre Fähigkeit, englische Literatur zu lesen, als unzureichend angesehen worden war. Als jedoch bemerkt wurde, wer sie war, wurde ihr ein Studienplatz angeboten.[6]

Nach Praktika im Auktionshaus Christie’s 2010 und der Royal Collection 2013 siedelte Prinzessin Eugenie im Oktober 2013 nach New York über, um dort eine Stelle beim Online-Auktionshaus Paddle8 anzutreten.[7]

Im Jahr 2002 musste sie wegen einer Skoliose operiert werden.

Zwischen 2009 und 2010 war sie mit Otto Brockway, einem Neffen von Richard Branson, liiert.[8] Seit 2010 ist der Barkeeper Jack Brooksbank der Mann an ihrer Seite.[9]

Offizielle Aufgaben und Interessen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Prinzessin Eugenie nimmt an öffentlichen Auftritten der königlichen Familie, wie Trooping the Colour, teil. Gemeinsam mit ihren Eltern unterstützt sie wohltätige Projekte.[10] Im November 2008 begleitete sie ihren Vater, Prinz Andrew, auf einer offiziellen Asienreise.[11]

Die Prinzessin interessiert sich sehr für Sport; sie reitet und fährt Ski. Ansonsten gilt ihr Interesse der Musik.

Orden und Ehrenzeichen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Staat Orden/Ehrenzeichen Klasse
2002 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich Queen Elizabeth II Golden Jubilee Medal
2012 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich Queen Elizabeth II Diamond Jubilee Medal

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Eugenie of York – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. A-level joy for WAGs and royalty. Mail Online, 16. August 2007, abgerufen am 27. Oktober 2016 (englisch).
  2. Exam result triumph for high-acheiving Princess Eugenie. Hello!, 15. August 2008, abgerufen am 27. Oktober 2016 (englisch).
  3. Princess Eugenie ‘shaken’ after narrowly escaping Mumbai terror. Hello!, 1. Dezember 2008, abgerufen am 27. Oktober 2016 (englisch).
    Fergies Eugenie: Die Prinzessin und der Überfall. Spiegel Online, 4. Mai 2009, abgerufen am 27. Oktober 2016.
  4. Nach Weltreise wird jetzt studiert. dpa-Artikel in Gala, 18. Juli 2009, archiviert vom Original am 4. Dezember 2010; abgerufen am 27. Oktober 2016.
  5. Princess Eugenie. Website de Duke of York; abgerufen am 27. Oktober 2016 (englisch).
  6. Princess Eugenie 'was rejected by university and only given a place when they realised she was royal' . The Telegraph, 17. Juli 2017, abgerufen am 19. Juli 2017 (englisch).
  7. Princess Eugenie settling into Paddle8 job as ‘Benefit Auctions Manager’. Royal Central, 16. Oktober 2013, abgerufen am 27. Oktober 2016 (englisch).
  8. Prinzessin Eugenie: Verliebt in Richard Bransons Neffen. Gala, 5. Februar 2010, abgerufen am 27. Oktober 2016.
    Prinzessin Eugenie: Frei und ungebunden. Gala, 7. April 2010, abgerufen am 27. Oktober 2016.
  9. Katy Winter: Royal dating deja vu? Princess Eugenie’s man is the image of father Prince Andrew as the couple join Pippa for a night on the tiles. Mail Online, 22. Mai August 2013, abgerufen am 27. Oktober 2016 (englisch).
  10. Eugenie opens cancer ward for teens on first royal engagement. Hello!, 24. Oktober 2008, abgerufen am 27. Oktober 2016 (englisch).
  11. Eugenie gets introduction to royal duties abroad from dad Andrew. Hello!, 28. Oktober 2008, abgerufen am 27. Oktober 2016 (englisch).
    Princess Eugenie visits Chinese earthquake zone. Hello!, 4. November 2008, abgerufen am 27. Oktober 2016 (englisch).
Vorgänger Nachfolger
Beatrice of YorkBritische ThronfolgeEdward, Earl of Wessex