Eva Astor

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Eva Astor (* 3. März 1944 in Graz) ist eine österreichische Schauspielerin und Schlagersängerin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eva Astor agierte seit Beginn der 1960er Jahre häufig vor der Kamera, dabei gelegentlich in Erotikfilmen. Sie spielte in drei Tatort-Folgen sowie in unterschiedlichen Serien wie Dem Täter auf der Spur, Meister Eder und sein Pumuckl oder Ein Schloß am Wörthersee. Darüber hinaus sah man sie in einigen Einspielfilmen der Reihe Aktenzeichen XY … ungelöst.[1]

Als Bühnenschauspielerin wirkte Astor u. a. 1969 im Theater Baden-Baden in dem Musical Jupiter lacht[2] oder im Theater an der Briennerstraße in dem für das Fernsehen aufgezeichnete Stück … mit besten Empfehlungen von Hans Schubert.[3]

Daneben arbeitete Astor für den Hörfunk und sprach in einigen Produktionen des Bayerischen Rundfunks. Außerdem besang sie eine Reihe von Schallplatten, darunter Titel wie Himmelblau, Bossa Nova Boy oder Das Schiff der Liebe.

Anfang der 1990er Jahre gab Eva Astor ihren Künstlerberuf auf und wandte sich der Astrologie zu. Sie lebt in Bayern und erteilt „spirituelle Lebenshilfe und astrologische Lebensberatung“.[4]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hörspiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1971: Der Dra-Dra. Die große Drachentöterschau in acht Akten mit Musik – Regie: Dieter Munck
  • 1984: Schöne neue Welt – Regie: Wolf Euba
  • 1984: Auf zwei Planeten – Regie: Wolf Euba
  • 1985: Wir – Regie: Wolf Euba
  • 1987: Die dritte Person – Regie: Wolf Euba

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1961: Himmelblau/Casanova Bye Bye (Columbia)
  • 1963: Bossa Nova Boy/Du bist das Größte (Jupiter Record)
  • 1972: Wo ist die Sonne/Wo bist du (Telefunken)
  • 1979: Freche Lieder (Jupiter Records)
  • Das Schiff der Liebe/Niemand weiß (Supertone) (ohne Datumsangabe)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Eva Astor im XY-Forum, abgerufen am 13. September 2015
  2. Jupiter lacht in Baden-Baden, Hamburger Abendblatt vom 1. April 1969, abgerufen am 13. September 2015
  3. Achim Klünder (Hrsg.): Lexikon der Fernsehspiele, 1978/87. Band II, S. 66, K.G. Saur Verlag, München, ISBN 3-598-10922-9 (Vorschau in der Google-Buchsuche)
  4. https://www.viversum.de/berater/eva-astor?listing_no=2240912