Eva Neymann

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Eva Neymann (ukrainisch Є́ва Не́йман; * 21. Juni 1974 in Saporischschja, Ukrainische SSR), ist eine deutsch-ukrainische Regisseurin.

Eva Neymann 2015

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eva Neymann wurde als Tochter eines Ingenieurs und einer Musikwissenschaftlerin geboren. Sie studierte Psychologie und Sozialpädagogik an der Nationalen Universität Saporischschja.

Im Jahr 1993 wanderte sie nach Deutschland aus. Nach einem Jurastudium in Marburg[1] ging sie 1997 an die Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin (DFFB), die sie 2006 abschloss. Im Jahr 2000 war sie für die Regisseurin Kira Muratowa während der Dreharbeiten zu dem Film Menschen zweiter Klasse als Praktikantin tätig.[2]

Der Film Am Fluss wurde im Filmstudio Odessa in russischer Sprache gedreht und im Jahr 2007 beim Internationalen Moskauer Filmfestival (als erster nach 1991 in der Ukraine entstandener Film) gezeigt.[3]

Wege Gottes, Neymanns Abschlussfilm an der DFFB, wurde 2007 in Deutschland mit dem FIRST STEPS Award gewürdigt.[4] Der Film Lied der Lieder, der 2015 auf dem Filmfestival in Odessa zwei Mal mit dem Goldenen Duke ausgezeichnet wurde[5], basiert auf einer Erzählung des jüdischen Schriftstellers Scholem Alejchem.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kurzfilme

  • 1998: Chrysanthemen in Gelb (Хризантемы в жёлтом)
  • 2000: Chronik eines Abschieds (Хроника прощания)
  • 2001: Halt still, mach weiter (Замри, отомри)[6]

Dokumentarfilme

  • 2004: Alles beim Alten (Всё по-старому)
  • 2005: Das Meer sehen (Увидеть море)
  • 2006: Wege Gottes (Пути Господни)

Spielfilme

  • 2007: Am Fluss (У реки)
  • 2012: Das Haus mit dem Türmchen (Дом с башенкой)
  • 2015: Lied der Lieder (Песнь песней)

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2007: FIRST STEPS Award für Wege Gottes
  • 2008: Preis des Auswärtigen Amtes für „künstlerische Originalität, die kulturelle Vielfalt schafft“ beim Filmfestival goEast für Am Fluss
  • 2012: East of the West Award des Internationalen Filmfestivals Karlovy Vary für Das Haus mit dem Türmchen
  • 2012: Großer Preis des Black Nights Filmfestivals Tallinn für Das Haus mit dem Türmchen
  • 2015: Goldener Duke des Internationalen Filmfestivals Odessa in der Kategorie Bester ukrainischer Spielfilm und Jurypreis in der Kategorie Bester Film im internationalen Wettbewerb für Lied der Lieder

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Eva Neymann – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Kurzbiografie auf der Website des Filmfestivals goEast, zuletzt aufgerufen am 20. Oktober 2017
  2. Kurzbiografie auf www.firststeps.de, zuletzt aufgerufen am 20. Oktober 2017
  3. Moskauer Filmfestival (in russischer Sprache), zuletzt aufgerufen am 20. Oktober 2017
  4. www.firststeps.de/Wettbewerb/Preisträger, zuletzt aufgerufen am 20. Oktober 2017
  5. Filmfestival Odessa (in russischer Sprache) (Memento des Originals vom 20. Oktober 2017 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/oiff.com.ua, zuletzt aufgerufen am 20. Oktober 2017
  6. Замри, отомри (2001) auf YouTube (OmeU), zuletzt aufgerufen am 20. Oktober 2017