Fabio Cudicini

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fabio Cudicini
Finale Europa Cup II AC Milan tegen HSV Hamburg 2-0 AC Milan spelers na eindsign, Bestanddeelnr 921-3778 - Fabio Cudicini (cropped).jpg
1968
Personalia
Geburtstag 20. Oktober 1935
Geburtsort TriestItalien
Größe 191 cm
Position Torwart
Junioren
Jahre Station
1950–1953 ASD Ponziana
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1953–1955 ASD Ponziana 0 (0)
1955–1958 Udinese Calcio 30 (0)
1958–1966 AS Rom 165 (0)
1966–1967 Brescia Calcio 18 (0)
1967–1973 AC Mailand 127 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

Fabio Cudicini (* 20. Oktober 1935 in Triest) ist ein ehemaliger italienischer Fußballtorhüter.

Sein Sohn Carlo Cudicini ist ebenfalls Profifußballer.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cudicini begann seine Karriere 1955 bei Udinese Calcio. 1958 wechselte er zu AS Rom. In der Saison 1966/67 spielte er für Brescia Calcio. Seine große Zeit erlebte er mit dem AC Mailand, wo er zwischen 1967 und 1973 spielte. Mit Milan wurde er viermal italienischer Meister, zweimaliger Sieger des Coppa Italia. Auf internationaler ebene holte Cudicini mit Milan zweimal den Europapokal der Pokalsieger und 1968 den Pokal der Landesmeister. Außerdem wurde er 1969 Sieger des Weltpokals. 1973 beendete er seine Karriere. Obwohl Cudicini seiner Zeit zu den besten Torhütern zählte, spielte er nie für die italienische Fußballnationalmannschaft.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

National[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]