Fabio Taborre

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Leuven - Brabantse Pijl, 15 april 2015, vertrek (B137).JPG

Fabio Taborre (* 5. Juni 1985 in Pescara[1]) ist ein italienischer Radrennfahrer.

Fabio Taborre gewann 2007 das Eintagesrennen Aquaviva di Castelfidardo und wurde Zweiter bei der Trofeo Internazionale Bastianelli hinter Francesco de Bonis. Im September gewann er dann das UCI-Rennen Gran Premio Pretola. Außerdem wurde er Dritter bei einem Rennen in Vitolini und Zweiter in Polignano a Mare. Ende der Saison 2008 fuhr er als Stagiaire bei dem italienisch-venezolanischen Professional Continental Team Serramenti PVC Diquigiovanni.

Die UCI gab am 27. Juli 2015 bekannt, dass man in einer außerhalb eines Wettbewerbs vom Fabio Torre genommenen Probe eine verbotene Substanz feststellte, woraufhin er vorläufig gesperrt wurde. Da dies nach Davide Appollonio (30. Juni 2015) der zweite Fall des Teams innerhalb von zwölf Monaten war, wurde auch das Team für mehrere Wochen gesperrt.[2]

Erfolge[Bearbeiten]

2007
2008
2011
2012

Teams[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Fabio Taborre cyclingarchives.com
  2. UCI statement on Fabio Taborre and UCI Professional Continental Team Androni Giocattoli-Sidermec. 27. Juli 2015, abgerufen am 27. Juli 2015 (englisch).