Fatsa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fatsa
Wappen von Fatsa
Fatsa (Türkei)
Red pog.svg
Basisdaten
Provinz (il): Ordu
Koordinaten: 41° 2′ N, 37° 30′ OKoordinaten: 41° 1′ 53″ N, 37° 29′ 42″ O
Höhe: 10 m
Einwohner: 108.365[1] (2014)
Telefonvorwahl: (+90) 452
Postleitzahl: 52 400
Kfz-Kennzeichen: 52
Struktur und Verwaltung (Stand: 2012)
Bürgermeister: Muharrem Aktepe (AKP)
Website:
Landkreis Fatsa
Einwohner: 105.960[2] (2013)
Fläche: 300 km²
Bevölkerungsdichte: 353 Einwohner je km²
Kaymakam: Bekir Atmaca
Website (Kaymakam):
Vorlage:Infobox Ort in der Türkei/Wartung/Landkreis
Fatsa

Fatsa, eine Kreisstadt in der türkischen Provinz Ordu, liegt am Schwarzen Meer.

Laut Volkszählung von 2014 lebten in der Stadt 108.365 Personen. Ende der 1980er Jahre sollen es lediglich 23.000 Einwohner gewesen sein.[3] Zwischen Oktober 1979 und Juli 1980 kam es unter dem sozialistischen Bürgermeister Fikri Sönmez zu dem Experiment einer Selbstverwaltung (siehe Selbstverwaltung in Fatsa), das durch eine militärische Intervention im Zusammenhang mit dem Militärputsch in der Türkei 1980 gestoppt wurde.

Möglicherweise wurde Fatsa durch Strabon bereits im 1. Jahrhundert nach Christus in Form von Phábda erwähnt. In byzantinischer Zeit hieß es Phádissa.

Die Flüsse Elekçi Deresi und Bolaman Irmağı münden bei Fatsa ins Schwarze Meer.

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kommunalwahlen 2009[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Partei Stimmen Stimmen in %[4]
AKP 10.718 40,7
MHP 7.602 28,9
CHP 3.355 12,7
DSP 3.013 11,4
ANAP 889 3,4

Referendum 2010[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ja zur Verfassungsreform[5]

Stimmen Stimmen in %
JA 31.786 60,4
NEIN 20.871 39,6

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Fatsa – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Türkisches Institut für Statistik (Memento vom 18. April 2013 im Webarchiv archive.today), abgerufen 5. März 2013
  2. Türkisches Institut für Statistik (Memento vom 15. Februar 2014 auf WebCite), abgerufen 24. Dezember 2014
  3. Broschüre der alternativen Türkeihilfe (ath) Fatsa: Ein Modell wird angeklagt, Bielefeld, ohne Datum, S. 5
  4. Seçim.Haberler.com
  5. Secim.haberler.com