Fear Street – Teil 3: 1666

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Film
Deutscher TitelFear Street – Teil 3: 1666
OriginaltitelFear Street Part Three: 1666
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 2021
Länge 114 Minuten
Altersempfehlung ab 18
Stab
Regie Leigh Janiak
Drehbuch Leigh Janiak,
Kate Trefry,
Phil Graziadei
Produktion Peter Chernin,
Jenno Topping,
David Ready
Musik Marco Beltrami
Anna Drubich
Kamera Caleb Heymann
Schnitt Rachel Goodlett Katz
Besetzung
Synchronisation
Chronologie

← Vorgänger
Fear Street – Teil 2: 1978

Fear Street – Teil 3: 1666 (Originaltitel: Fear Street Part Three: 1666) ist ein US-amerikanischer Horrorfilm von Leigh Janiak aus dem Jahr 2021. Er basiert auf der Jugendbuchreihe Fear Street von R. L. Stine.[1] Der Film ist der letzte Teil der Fear-Street-Trilogie nach Fear Street – Teil 1: 1994 und Fear Street – Teil 2: 1978. Die weltweite Veröffentlichung fand am 16. Juli 2021 auf Netflix statt.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vorgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Deena Johnson versucht den Fluch, der ihre Freundin Sam befallen hat, zu beenden und versucht dafür die verstorbenen Überreste der vermeintlichen Hexe Sarah Fier zusammenzuführen. In dem Moment, wo ihr das gelingt und sie den Körper berührt, bekommt sie eine Vision, der sie in das Jahr 1666 in die Situation von Sarah katapultiert. Die Darsteller sind in 1666 identisch zu denen in 1994 und Personen Dynamiken haben große Ähnlichkeiten. Vereinzeln blitzen aber auch Bilder der "Echten" Sarah Fier auf.

Teil 1: 1666[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sarah lebt zusammen mit ihrem Vater und ihrem Bruder in der Kolonie Union in der Gegend von den späteren entstehenden Kleinstädten Shadyside und Sunnyvale. Sie ist verliebt in die Priestertochter Hannah, welche ihre Gefühle erwidert. Allerdings wäre eine Beziehung zwischen beiden Wegen der gesellschaftlichen Konventionen in der USA des 17. Jahrhunderts verboten und würde nicht akzeptiert werden. Deswegen müssen sie ihre Zuneigung verheimlichen.

Eines Abends besucht sie mit Freunden die Hütte einer alten, mystisch wirkenden Frau, wo sie auf ein satanistisches Buch stößt. Nachdem sie von der Dame herausgeworfen werden, gehen sie weiter auf eine Feier, nicht jedoch ohne Beeren mit drogenartiger Wirkung mitzunehmen. Diese nehmen sie während der Feier ein, wodurch sie lockerer werden. Hier belästigt Caleb die sich zur Wehr setzenden Hannah. Sarah geht dazwischen und blamiert ihn vor allen Anwesenden. Anschließend laufen Hannah und Sarah in den Wald, wo sie sich unbeobachtet fühlen. Sie beginnen sich zu küssen und wollen gerade den nächsten Schritt gehen, als sie bemerken, dass jemand sie beobachtet. Schnell gehen beide nach Hause.

Am nächsten Morgen wirkt zunächst alles normal, bis Hannahs Vater beginnt, sich merkwürdig zu verhalten. Sie holt Sarah, um sie um Hilfe zu bitten. Währenddessen beginnt das Gerücht einer Beziehung zwischen den Beiden sich auszubreiten. Als dann weitere merkwürdige Dinge in der Gemeinde passieren, wie zum Beispiel, dass das Essen in kürzester Zeit verfault, dass Tiere durchdrehen oder ein Hund ertränkt aufgefunden wird, versucht Mad die Situation zu nutzen. Die umgehenden Gerüchte und Hexerei mit den Ereignissen in Verbindung zu bringen. Später am Tag tötet Hannahs Vater die Kinder der Stadt und wird selbst von Solomon Goode (ein Freund von Sarah) erstochen. Obwohl der Priester tot ist, sucht die Gemeinde die Schuldigen und findet sie in Sarah und Hannah. Hannah wird gefangen, doch Sarah kann fliehen. Sie entscheidet sich, um Hannah und sich selbst zu retten, die mysteriöse Frau zu finden, um einen Pakt mit dem Teufel zu machen. Doch diese ist bei Ankunft von ihr tot und das satanistische Buch ist weg.

Sarah sucht Schutz bei Solomon. Als die Dorfbewohner kommen, um nach ihr zu suchen, findet Sarah einen Geheimweg. Dieser führt sie in einen Raum, wo ein rituales Opfer durchgeführt wurde und das Buch liegt. Sie schlussfolgert, dass Solomon für die Ereignisse verantwortlich ist. Als er auftaucht, beginnen Beide zu kämpfen und sie verliert ihre Hand. Als sie es schafft, über einen Tunnel zu entkommen, landet sie mitten in der Gemeinde und als Soloman hinter ihr auftaucht, präsentiert er sie als Gefangene. Ohne Fluchtmöglichkeit wird sie zusammen mit Hannah zu einem Baum zum Erhängen gebracht. Dort sagt sie, dass sie die Hexe ist und Hannah benebelt hat, um sie zu schützen. Hannah wird frei gelassen und Sarah wird erhängt. Als letzte Tat verflucht sie Solomans Familie nie zu vergessen. Danach beerdigen ihre Freunde sie an einem anderen Ort, um sie würdevoll zu bestatten.

Teil 2: 1994[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Deena schreckt aus der Vision hoch und ist wieder in 1994. Sie erkennt das nicht Sarah Fier, sondern die Goode Familie der Fluch der Gemeinde ist. Zusammen mit ihrem Bruder (Josh), Ziggy und Martin plant sie, eine Falle, um Sheriff Nick zu töten und sie nehmen die besessene Sam mit. Dafür verwenden sie Deenas Blut, um die Monster des Fluches anzulocken. Diese sperren sie in die Läden ein, bis Nick kommt. Als er die Mall betritt, nutzen sie Wasserpistolen, um mithilfe des Blutes die Monster auf ihn zu jagen. Doch der Plan schlägt fehl und Nick flüchtet in den Schrein. Deena folgt ihm und Ziggy, Martin und Josh stellen sich den Monstern. Sam, die bis zu diesem Zeitpunkt gefesselt war kann sich losreißen und folgt Deena. Ziggy, Martin und Josh nutzen den Rest des Blutes in den Wasserpistolen um vier Monster zu markieren, so dass sie sich gegenseitig zu ermorden. Doch dann tauchen neue Monster auf. Die Pistolen sind leer und die Monster beginnen sich wieder zusammen zusetzen.

Im Schrein erreicht Deena ein Pulsierendes etwas. Sam holt sie hier ein und die Beiden beginnen zu kämpfen. Deena schafft es Sam zu überwältigen und steht nun Nick gegenüber. Währen des Kampfes berührt Nick das pulsierende Etwas und sieht alle Todesopfer seiner Familie durch den Fluch. Schockiert und in Wahn lässt er jegliche Verteidigung fallen. Deena nutzt den Moment und tötet ihn. Das beendet den Fluch und die Monster, die in der Mall kurz davor sind Ziggy, Martin und Josh zu töten, verschwinden.

Einige Tage später gilt Nick als der Massenmörder von Shadyside und Sunnyvale. Deena und Sam gehen zur Begräbnisstätte von Sarah Fier und kratzen eine Erinnerung an sie an den Stein. Als Letztes fährt die Kamera durch die Stadt, in die Mall, in den Schrein, wo noch immer das satanistische Buch liegt. Eine unbekannte Person nimmt es mit.

Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 9. Oktober 2015 berichtete TheWrap, dass ein Film, der auf R. L. Stines Fear-Street-Reihe basiert, von 20th Century Fox und Chernin Entertainment entwickelt wird.[2] Am 13. Februar 2017, wurde berichtet, dass Kyle Killen das Drehbuch für den Film schreibt. Die Dreharbeiten fanden zusammen mit den ersten beiden Teilen der Trilogie statt.[3] 2019 wurden die Dreharbeiten beendet.[4]

Veröffentlichung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der erste Teil der Trilogie sollte ursprünglich im Juni 2020 in den Kinos erscheinen.[5] Die Idee war, die Filme im Abstand von einem Monat zu veröffentlichen. Aufgrund der COVID-19-Pandemie wurde dies verschoben. Nachdem Chernin Entertainment den gemeinsamen Vertrieb der Filme mit 20th Century Fox beendete, wurde ein gemeinsamer Vertrieb der Trilogie mit dem Streamingdienst Netflix vereinbart.[6] Der Film wurde am 16. Juli 2021 auf Netflix veröffentlicht.[4]

Kritik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der letzte Teil erhielt überwiegend positive Rezensionen. So erhielt er beispielsweise ein Tomatometer von 94 % auf Rotten Tomatoes.[7]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Mike Fleming Jr: Will 2021 Be The Summer Of Fear? Netflix Eyes That Slot After Landing R.L. Stine ‘Fear Street’ Movie Trilogy From Disney & Chernin; Leigh Janiak Directed The Trio. In: Deadline. 11. August 2020, abgerufen am 4. Juli 2021 (englisch).
  2. 'Goosebumps' Author R.L. Stine's 'Fear Street' Books Headed to Big Screen. In: TheWrap. 9. Oktober 2015, abgerufen am 15. Juli 2021 (englisch).
  3. Borys Kit: Fox Developing R.L. Stine’s ‘Fear Street’ as Theatrical Movie Series Released Months Apart. In: The Hollywood Reporter. 13. Juli 2017, abgerufen am 15. Juli 2021 (englisch).
  4. a b Max Wieseler: Brutal unterhaltsames Horror-Epos jetzt auf Netflix: 10 spannende Fakten zur Fear Street-Trilogie. Abgerufen am 15. Juli 2021.
  5. Patrick Cavanaugh: 'Fear Street' Movie Based on R.L. Stine Book Snags Director. Abgerufen am 15. Juli 2021 (englisch).
  6. Dave McNary: Netflix Buys R.L. Stine’s ‘Fear Street’ Trilogy From Disney. In: Variety. 11. August 2020, abgerufen am 15. Juli 2021 (englisch).
  7. Fear Street Part Three: 1666 (2021). Abgerufen am 18. Juli 2021 (englisch).