Feuerherz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Feuerherz
Feuerherz bei Die Besten im Sommer (2015)
Feuerherz bei Die Besten im Sommer (2015)
Allgemeine Informationen
Genre(s) Schlager, Pop
Gründung 2014
Auflösung 2020
Gründungsmitglieder
Gesang
Dominique Bircan Baltas
Gesang
Martijn „Matt“ Stoffers
Gesang
Karsten Walter
Sebastian Wurth

Feuerherz war eine 2014 gegründete deutsche Schlager-Boygroup.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Band wurde im Sommer 2014 von AME Media (Andreas Mehlhorn) und Syndicate Musicproduction entdeckt und arbeitete fortan mit Syndicate Musicproduction (Achim Kleist & Wolfgang von Webenau) in München an ihrem ersten Album, das im Juli 2015 erschien und eine Mischung aus Pop und Schlager beinhaltet. Die Tanzperformances für die Umsetzung ihrer Lieder entstanden in Zusammenarbeit mit dem Choreographen Marc Teusch.

In der Show Die Besten im Frühling stellte die Gruppe im März 2015 ihre erste Single Verdammt guter Tag vor, die am 13. März 2015 veröffentlicht wurde. Das gleichnamige Debütalbum folgte im Juli 2015 und erreichte Platz 36 der deutschen Albumcharts.

Feuerherz und Florian Silbereisen während der Tournee Das Beste der Feste 2016

Die Debütsingle Verdammt guter Tag erreichte die Chartspitze der deutschen Konservativ Pop Airplaycharts, die zweite Single Ohne Dich Platz fünf und der Weihnachtstitel Merry Christmas Platz 33. Im Dezember 2015 waren diese drei Titel gleichzeitig in den offiziellen Airplay Charts vertreten.

Die Gruppe war 2015 viermal hintereinander in der Florian Silbereisen-TV-Show zu sehen, was bisher nur wenigen Künstlern gelang. Insgesamt bestritten sie 2015 23 TV-Termine. 2015 war Feuerherz der Headliner der Super RTL-Toggo-Tour 2015, die sie mit 20 Terminen durch zehn große deutsche Städte führte.

2016 nahm Feuerherz an Silbereisens Das Beste der Feste Tour teil, die Tour erstreckte sich über zwei Monate und führte die Band durch 33 deutsche Städte sowie einmal nach Wien in Österreich.

In den Jahren 2016, 2017 und 2018 war die Gruppe erneut Teil der Super RTL-Toggo-Tour. 2017 waren sie zudem als Vorgruppe von Maite Kelly in ihrer Tour Die wunderbare Welt der Maite Kelly unterwegs.

2018 folgte die erste eigene Tournee der Gruppe. Nach anfangs sieben Terminen im Herbst, wurden später weitere sechs Termine für das Frühjahr 2019 hinzugefügt. Im Dezember 2018 wurden Feuerherz Mitglieder im Charity-Projekt Schlagerstars für Kinder und nahmen mit der Gruppe den Song Auf Einmal neu auf. Die Aktion sammelt mit dem Weihnachtssong Geld für Kinder in Not.[1]

Im Mai 2019 bekamen Feuerherz den Schlagerplanet Award als Band des Jahres verliehen.[2]

Im Juni 2020 gab die Band in der Show Schlagerlovestory.2020 - Das große Wiedersehen ihre Trennung zum Jahresende bekannt. Der letzte gemeinsame Auftritt fand bei dem am 28. November 2020 ausgestrahlten „Adventsfest der 100.000 Lichter“ statt.[3]

Mitglieder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Dominique Bircan Baltas (* 2. August 1992 in Bremerhaven) ist türkisch-amerikanischer Abstammung. Erste musikalische Erfahrungen sammelte er im Gospelchor und bei verschiedenen Musicals. Ab dem zwölften Lebensjahr nahm er Tanzunterricht. 2012 war er Bandmitglied in der Popband Unized und 2013 in der Tanz- und Gesangsgruppe „Fun Factory“. Ebenfalls 2013 wirkte er in einer Folge von Auf und davon – Mein Auslandstagebuch mit, in der er sich auf die Suche nach seinem leiblichen Vater machte.
  • Martijn „Matt“ Stoffers (* 11. April 1989 in Nunspeet/Niederlande) studierte an der Musical Akademy Amsterdam und arbeitete anschließend als Musicaldarsteller. Als internationales Fotomodel wirkte er bei zahlreichen Kampagnen mit. 2011 wurde er Bandmitglied der bei Super RTL entstandenen Band Jamatami. Im Frühjahr 2014 nahm Martijn Stoffers an Deutschland sucht den Superstar teil.[4]
  • Karsten Walter (* 30. April 1993 in Bonn) bekam als Kind Klavierunterricht und trat als Teenager in Musicals auf. In der Sendung „VIVA LIVE“ wurde er im Rahmen von Deine Performance zum Tagessieger und belegte den 2. Platz fürs gesamte Jahr 2008. Zudem bewarb er sich 2009 in der Sendung Make US5 again als Bandmitglied für die Boygroup US5. 2010 war Walter unter dem Namen „Kenny“ Bandmitglied in der Boygroup Part Six. 2013 schaffte er es bei Deutschland sucht den Superstar bis in den Recall.
  • Sebastian Wurth (* 21. Juli 1994 in Wipperfürth) belegte 2011 den fünften Platz bei Deutschland sucht den Superstar. Anschließend veröffentlichte er die zwei Soloalben Strong und Atemlos.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Studioalben

Jahr Titel
Musiklabel
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungenTemplate:Charttabelle/Wartung/ohne Quellen
(Jahr, Titel, Musiklabel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
DE DE AT AT CH CH
2015 Verdammt guter Tag
Universal Music
DE36
(6 Wo.)DE
AT42
(4 Wo.)AT
CH55
(3 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: 10. Juli 2015
2016 Genau wie du
Universal Music
DE11
(12 Wo.)DE
AT22
(4 Wo.)AT
CH34
(2 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: 16. September 2016
2018 Feuerherz
Universal Music
DE6
(12 Wo.)DE
AT19
(3 Wo.)AT
CH21
(3 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: 25. Mai 2018
2019 Vier
Universal Music
DE6
(6 Wo.)DE
AT21
(1 Wo.)AT
CH17
(2 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: 2. August 2019

Tourneen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 05/2015 – 10/2015 Super RTL TOGGO Tour 2015 (20 Konzerte)
  • 03/2016 – 05/2016 Florian Silbereisen Tour 2016 „Das Beste der Feste“ (34 Konzerte)
  • 06/2016 – 09/2016 Super RTL TOGGO Tour 2016 (in 10 Orten in ganz Deutschland)
  • 03/2017 – 12/2017 Vorprogramm bei Die wunderbare Welt der Maite Kelly von Maite Kelly
  • 06/2017 – 09/2017 Super RTL TOGGO Tour 2017
  • 5/2018 – 9/2018 Super RTL TOGGO Tour 2018 (in 11 Orten in ganz Deutschland)
  • 10/2018 – 4/2019 Feuerherz Tour (in 13 Städten in ganz Deutschland)

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2016: Mein Star des Jahres der Bauer Media Group als Durchstarter des Jahres
  • 2016: radio-B2-Ekki-Göpelt-Preis[5]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. SCHLAGERSTARS FÜR KINDER (b). Abgerufen am 5. Dezember 2018.
  2. SCHLAGERPLANET AWARD 2019 - DIE GEWINNER. Abgerufen am 14. Mai 2019.
  3. Thorge Schramm: Feuerherz: Alle Infos über die erste Schlager-Boyband. In: Schlager.de. Deutsche Medienportale GmbH, 6. Juni 2020, abgerufen am 6. Juni 2020.
  4. Wähle deinen Favoriten für den Recall in Kuba!
  5. Feuerherz gewinnt “radio-B2-Ekki-Göpelt-Preis” (Memento des Originals vom 17. Juli 2016 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.radiob2.de