Flughafen Buenos Aires-Ezeiza

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Aeropuerto Internacional Ministro Pistarini
199 - Buenos Aires - Aéroport international Ezeiza - Janvier 2010.jpg
Kenndaten
ICAO-Code SAEZ
IATA-Code EZE
Koordinaten
34° 49′ 20″ S, 58° 32′ 9″ WKoordinaten: 34° 49′ 20″ S, 58° 32′ 9″ W
20 m (66 ft) über MSL
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 2 km nördlich von Ezeiza,
22 km südwestlich von Buenos Aires
Straße Autopista Ricchieri (A 008)
Nahverkehr Stadtbusanbindung (mehrere Linien)
Basisdaten
Eröffnung 1949
Betreiber Aeropuertos Argentina 2000
Fläche 3475[1] ha
Terminals 3[1]
Passagiere 9.679.689[2] (2017)
Luftfracht 205.597 t[2] (2017)
Flug-
bewegungen
60.890[2] (2017)
Kapazität
(PAX pro Jahr)
6.000.000
Start- und Landebahnen
11/29 3300 m × 60 m Asphalt
17/35 3105 m × 45 m Asphalt

Der Aeropuerto Internacional Ministro Pistarini, bekannt als Aeropuerto de Ezeiza, liegt süd-südwestlich der autonomen Stadt Buenos Aires zwei Kilometer östlich der Stadt Ezeiza in der Provinz Buenos Aires und dient der argentinischen Hauptstadt als internationaler Flughafen. Die nationalen Flüge werden vom Stadtflughafen Aeroparque Jorge Newbery bedient. Ezeiza ist der Stammflughafen von Aerolíneas Argentinas. Vom Flughafen Ezeiza aus werden alle fünf Kontinente angeflogen, dies ist in Lateinamerika einzigartig.

Der IATA-Code ist EZE und der ICAO-Code ist SAEZ. Der IATA-Sammelcode für den nationalen und internationalen Flughafen von Buenos Aires lautet BUE.

Teile dieses Artikels scheinen seit 2013 nicht mehr aktuell zu sein.
Bitte hilf mit, die fehlenden Informationen zu recherchieren und einzufügen.

Der Flughafen hat zwei Terminals: A und B, wobei Terminal B nur für Interkontinentalflüge von Aerolineas Argentinas benutzt wird. Seit September 2009 wird der Flughafen umgebaut und renoviert. Im Terminal B wurden die Teleskop Gates abgerissen, dafür wird ein neues Internationales Gate gebaut, unter anderem mit drei Parkpositionen für die A380. Wenn der Umbau im Jahre 2013 abgeschlossen ist, wird dort mit 13 Mio. Passagieren gerechnet.

Das deutsche Auswärtige Amt weist Argentinienreisende darauf hin, dass zur Weiterfahrt an den Zielort ausschließlich sogenannte Remise-Dienste (Chauffeurdienste), von Unternehmen mit festem Stand im Ankunftsbereich Nutzung finden sollten.[3]

Der Flughafen wird täglich von Lufthansa mit einer Boeing 747-8 Intercontinental von Frankfurt aus angeflogen.

Verkehrszahlen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Flughafen Buenos Aires-Ezeiza – Verkehrszahlen 2001–2017[2]
Jahr Fluggastaufkommen Luftfracht (Tonnen) Flugbewegungen
2017 9.679.689 205.597 60.890
2016 9.831.127 193.490 68.839
2015 9.127.908 183.954 66.834
2014 8.600.877 194.402 66.329
2013 8.533.372 209.704 65.774
2012 8.880.289 210.054 68.660
2011 8.276.159 204.828 63.160
2010 8.786.807 212.890 65.063
2009 7.910.048 162.806 67.488
2008 8.012.794 205.506 71.037
2007 7.478.779 204.898 70.849
2006 6.867.596 187.415 63.693
2005 6.365.989 177.358 62.048
2004 5.567.544 174.890 58.479
2003 4.891.038 141.042 54.077
2002 4.087.553 117.190 50.724
2001 5.190.283 160.698 60.196

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Ezeiza International Airport – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Ezeiza. AA2000.com.ar, abgerufen am 26. Juni 2018 (englisch).
  2. a b c d e Estadísticas. ORSNA.gob.ar, abgerufen am 26. Juni 2018 (spanisch).
  3. https://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/ArgentinienSicherheit.html