Flughafen Taiwan Taoyuan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
臺灣桃園國際機場
Táiwān Táoyuán Guójì Jīchǎng
Cksarptnasa.jpg
Kenndaten
ICAO-Code RCTP
IATA-Code TPE
Koordinaten
25° 4′ 40″ N, 121° 13′ 58″ OKoordinaten: 25° 4′ 40″ N, 121° 13′ 58″ O
32 m (105 ft.) über MSL
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 30 km westlich von Taipeh
Basisdaten
Eröffnung 21. Februar 1979
Betreiber Civil Airport Authority
Passagiere 42.296.000 [1] (2016)
Luftfracht 2.097.228 t [1] (201)
Flug-
bewegungen
244.464 [1] (2016)
Start- und Landebahnen
05L/23R 3660 m × 60 m Beton
05R/23L 3800 m × 60 m Beton

Der Internationale Flughafen Taiwan Taoyuan (chinesisch 臺灣桃園國際機場, Pinyin Táiwān Táoyuán Guójì Jīchǎng), kurz Flughafen TTY, ist der internationale Flughafen für Taipeh in der Republik China auf Taiwan. Er liegt in der Gemeinde Dayuan gut 10 km nordwestlich von Taoyuan bzw. etwa 30 km westlich von Taipeh. Der IATA-Code lautet TPE.

Er ist der größte Flughafen Taiwans und das wichtigste Drehkreuz für die Fluggesellschaften China Airlines und EVA Air. Der direkt in Taipeh gelegene Flughafen Taipeh-Songshan (IATA-Code: TSA) fertigt seit dem Bau des Flughafens Taiwan Taoyuan nur noch Flüge in die Volksrepublik China sowie Inlands- und Charterflüge ab.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Entwicklung des Flugverkehrs[1]
Jahr Flugbe-
wegungen
Passagiere
(in 1000)
Fracht
(in t)
1981 35.202 4.714 215.153
1991 62.080 10.614 634.390
2001 123.916 18.461 1.189.874
2007 160.120 23.426 1.605.681
2008 145.993 21.936 1.493.120
2009 139.399 23.293 1.654.213
2010 156.036 26.749 2.230.097
2011 163.200 26.414 2.064.194
2012 180.761 29.270 1.981.807
2013 194.239 32.214 1.967.170
2014 208.874 35.804 2.088.727
2015 221.191 38.473 2.021.865
2016 244.464 42.296 2.097.228

Der Flughafen wurde in den 1970er Jahren geplant und gebaut, da eine Erweiterung des im Stadtgebiet von Taipeh gelegenen Flughafens Songshan nicht möglich war. Das heutige Terminal I wurde am 21. Februar 1979 eröffnet. Wachsender Flugverkehr und die Ansiedlung der Eva Air 1991 machten eine Erweiterung notwendig. Am 29. Juli 2000 wurde das Terminal II für den Flughafen eröffnet. Zurzeit wird ein neues Terminal (III) geplant. Dieses dritte Terminal soll bis etwa 2020 fertiggestellt sein und die Kapazität des Flughafens auf bis zu 86 Millionen Passagiere jährlich steigern.[2]

Am 24. Dezember 2015 wurde die nördliche Landebahn des Flughafens (05L/23R) nach neunmonatiger Überholung wiedereröffnet.[3]

Bis 2006 trug der Flughafen den Namen Internationaler Flughafen Chiang Kai-shek, kurz Flughafen CKS (中正國際機場, Zhōngzhèng Guójì Jīchǎng ‚Zhongzheng internationaler Flughafen‘) nach dem ehemaligen Präsidenten der Republik China Chiang Kai-shek, der sich im Verlauf seiner politischen Karriere den Namen Zhongzheng gab. Nach der nächstgelegenen Stadt wurde er auch Flughafen Taoyuan Zhongzheng (桃園中正機場, Táoyuán Zhōngzhèng Jīchǎng) genannt.

Im September 2006 beschloss der Exekutiv-Yuan die Umbenennung in „Flughafen Taiwan Taoyuan“, ein Name, der bereits in der Planungsphase für den Flughafen vorgesehen war, aber politisch motiviert noch vor der Eröffnung durch den Namen Chiang Kai-sheks ersetzt wurde.

Auch nach der Umbenennung erscheint die alte Abkürzung CKS noch gelegentlich auf Flugplänen, Hinweisschildern sowie Bussen und Limousinen zum Flughafen.

Verkehrsanbindung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Autobahn 2 führt zum Flughafen. Nach Taipeh und anderen Städten Taiwans verkehren regelmäßig Busse. Der Flughafen ist an das Metro-Netz von Taipeh (MRT) zum 32 km entfernten Stadtzentrum bzw,. zum Hauptbahnhof (Taipeh Main Station) angebunden[4][5]. Die Fahrtzeit zwischen Flughafen und Hauptbahnhof beträgt mit dem Express-Zug der MRT etwa 36 Minuten. Die Taiwan High Speed Rail (HSR) verläuft in der Nähe und kann über die Metro Verbindung erreicht werden. Der Flughafen kann als Transitflughafen genutzt werden, beim Verlassen des Transitbereiches ist eine Einreise und spätere Wiederausreise aus der Republik China auf Taiwan nötig.

Unglücke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 31. Oktober 2000 – Beim Start einer Boeing 747 der Singapore Airlines (Flug 006) kam es zu einem Unfall mit mehreren Baufahrzeugen. Die Startbahn 05R war aufgrund von Bauarbeiten gesperrt, weshalb zum Start die Startbahn 05L zugewiesen wurde. Die Maschine bog jedoch vom Taxiway zu früh auf die Startbahn 05R ein, statt dem Taxiway noch ein Stück weiter bis zur richtigen Bahn zu folgen. Aufgrund der schlechten Sicht konnte der Pilot zwei dort befindliche Schaufellader nicht erkennen und riss diese mit. Die Maschine hob kurz ab und stürzte dann zu Boden. 83 der 179 Personen an Bord kamen ums Leben.[8]
  • 19. Juli 2016 – Auf der Autobahn 2 (Zubringer zum Flughafen) brennt ein Reisebus komplett aus. Alle 26 Insassen einer chinesischen Reisegruppe kommen dabei ums Leben.[10]

Terminals[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Flughafen verfügt über zwei Terminals.

Terminal I[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Internationale Flughafen Taiwan Taoyuan, Taiwan

Terminal II[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Air Asia (Kota Kinabalu)
  • Air AsiaX (Kuala Lumpur)
  • Air Busan (Busan)
  • Air China (Beijing, Chengdu-Shuangliu, Chongqing-Jiangbei, Shanghai)
  • All Nippon Airways (Tokio-Narita)
  • Asiana Airlines (Seoul-Incheon)
  • China Airlines, Flüge von und nach Nordamerika, Australien, Japan, China und Pazifik-Regionen (Anchorage, Brisbane, Fukuoka, Guam, Hiroshima, Nagasaki, Los Angeles, Nagoya, New York-JFK, Okinawa, Osaka-Kansai, San Francisco, Sapporo, Sydney, Tokio-Narita, Vancouver, Guam)
  • China Eastern Airlines (Chengdu-Shuangliu, Shanghai-Pudong, Nanjing-Lukou)
  • Delta Airlines (New York-John F. Kennedy, Tokio-Narita)
  • EVA Air (Amsterdam, Bangkok, Brisbane, Denpasar/Bali, Fukuoka, Hanoi, Ho-Chi-Minh-Stadt, Hong Kong, Honolulu, Jakarta, Kaohsiung, Kuala Lumpur, London-Heathrow, Los Angeles, Macao, Manila, Nagoya, Newark, New York-John F. Kennedy, Osaka-Kansai, Paris-Charles de Gaulle, Phnom Penh, San Francisco, Sapporo, Seattle/Tacoma, Sendai, Seoul-Incheon, Singapur, Surabaya, Tokyo-Narita, Vancouver, Wien-Schwechat, Vientiane, Toronto)
  • Hong Kong Airlines (Hong Kong)
  • Japan Airlines (Nagoya, Osaka-Kansai, Tokio-Narita)
  • KLM Asia (Amsterdam, Manila-Ninoy Aquino)
  • Singapore Airlines (Singapur)
  • Thai Air Asia (Bangkok)
  • Turkish Airlines (Istanbul-Atatürk)
  • Uni Air (Kaohsiung)
  • United Airlines (San Francisco, Tokio-Narita)
  • Xiamen Airlines (Xiamen)

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d Statistical Yearbook of the Republic of China 2016. In: Nationale Statistikbehörde Taiwans (Hrsg.): STATISTICAL YEARBOOK OF THE REPUBLIC OF CHINA 2016. 2017, S. 130–131 (englisch, online – Verkehrsaufkommen an den wichtigsten Flughäfen in den Jahren 1952-2016).
  2. Terminal 3. Taiwan Taoyuan International Airport; abgerufen am 25. Dezember 2015 (englisch).
  3. Wiedereröffnung der nördlichen Landebahn des Internationalen Flughafens von Taoyuan. Radio Taiwan International (deutscher Dienst), 24. Dezember 2015; abgerufen am 25. Dezember 2015.
  4. Taoyuan Metro->. 18. April 2017; abgerufen am 18. April 2017 (chinesisch (Taiwan)).
  5. Taoyuan Metro > Metro Guide > Metro Route > Route Map. 18. April 2017; abgerufen am 18. April 2017 (chinesisch (Taiwan)).
  6. Ben Yeh: Airbus aus Taiwan verfehlt Landebahn. In: Berliner Zeitung. 17. Februar 1998; abgerufen am 17. Juni 2015.
  7. Flugunfalldaten und -bericht des Absturzes vom 16. Februar 1998 im Aviation Safety Network
  8. Flugunfalldaten und -bericht des Absturzes vom 31. Oktober 2000 im Aviation Safety Network
  9. Flugunfalldaten und -bericht des Absturzes vom 25. Mai 2002 im Aviation Safety Network
  10. Taiwan tourist bus fire kills all 26 on board

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Taiwan Taoyuan International Airport – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien