Fly540

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fly540
Logo der Fly540
Bombardier CRJ100 der Fly540
IATA-Code: 5H
ICAO-Code: FFV
Rufzeichen: SWIFT TANGO
Gründung: 2006
Sitz: Nairobi, KeniaKenia Kenia
Heimatflughafen:

Nairobi

Unternehmensform: Limited
IATA-Prefixcode: 540
Fluggastaufkommen: 250.000 (2009)
Flottenstärke: 3 (+ 10 Bestellungen)
Ziele: National und international
Website: www.fly540.com

Fly540 (eigentlich Five Forty Aviation Limited) ist eine kenianische Billigfluggesellschaft mit Sitz in Nairobi und Basis auf dem Flughafen Jomo Kenyatta International.

Geschichte[Bearbeiten]

Fly540 wurde am 24. November 2006 als erste Billigfluggesellschaft des Landes gegründet. Damals operierte sie nur zwischen Mombasa und der Hauptstadt Nairobi mit einer ATR 42. Sie verband damit die Hauptstadt mit den Touristenzielen an der Ostküste rund um Mombasa. Ab 2007 führte die Gesellschaft auch erste internationale Flüge nach Tansania aus. Im Geschäftsjahr 2008 (bis 30. September) wurden 171.160 Passagiere befördert, was einen Zuwachs von 93 % gegenüber 2007 (88.571 Passagiere) entsprach. Der größte Anteilseigner von Fly540 ist mit 49 % die Lonrho Aviation (BVI) Limited.[1] Fly540 besaß ab 2011 gleichnamige Tochtergesellschaften in Angola, Ghana und Tansania, die Regionalverkehr in diesen Staaten durchführten. Im Sommer 2012 wurde bekannt, dass Fly540 von der neugegründeten Fastjet übernommen werden sollte. Die in Angola, Ghana und Tansania ansässigen Tochterunternehmen wurden ab November 2012 an Fastjet veräußert. Anfang 2013 gerieten die Eigentümer der Fly540 und der Fastjet aufgrund von säumigen Zahlungen in Höhe von rund 6,8 Millionen US-Dollar in Streit. Aufgrund der ausstehenden Geldsumme untersagte Fly540 der Fastjet die Weiternutzung ihres Markennamens. Zudem verblieben die kenianische Gesellschaft sowie ihre Basis in Nairobi in Besitz der Fly540-Unternehmensgruppe.[2]

Flugziele[Bearbeiten]

Fly540 führt sowohl Passagier- als auch Frachtflüge durch. Neben kenianischen Inlandsflügen werden Ziele in Ostafrika angeflogen.[3]

Flotte[Bearbeiten]

Bombardier Dash 8Q-100 der Fly540

Mit Stand September 2015 besteht die Flotte der Fly540 aus drei Flugzeugen:[4]

Flugzeugtyp aktiv bestellt[5] Anmerkungen Sitzplätze[6]
Bombardier CRJ100 2 1 betrieben für Nova Airways 50
Bombardier Dash 8Q-100 1 37
ATR 72-500 10 - offen -
Gesamt 3 10

Zwischenfälle[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Fly540 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. lonrho.com – Annual Report 2008 (PDF-Datei, englisch)
  2. Flightglobal, Fastjet eyes Kenya's Jetlink amid Fly540 legal challenge, 28. Januar 2013
  3. fly540.com – Destinations (englisch), abgerufen am 28. September 2015
  4. ch-aviationFly540 (englisch), abgerufen am 28. September 2015
  5. Airbus GroupATR and Lonrho sign 2 additional ATR 72-500s for airline Fly540 (englisch), abgerufen am 6. Februar 2008
  6. fly540.com – Fleet Facts (englisch), abgerufen am 28. September 2015
  7. Flugunfalldaten und -bericht im Aviation Safety Network