Francesco Cuccarese

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Erzbischof Francesco Cuccarese

Francesco Cuccarese (* 8. März 1930 in Tursi, Provinz Matera, Italien) ist emeritierter Erzbischof von Pescara-Penne.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Francesco Cuccarese empfing am 19. Juli 1953 die Priesterweihe.

Papst Johannes Paul II. ernannte ihn am 12. Februar 1979 zum Erzbischof von Acerenza. Die Bischofsweihe spendete ihm Kurienkardinal Sebastiano Baggio am 1. April desselben Jahres in der Kathedrale von Tursi; Mitkonsekratoren waren Dino Tomassini, Bischof von Nocera Umbra-Gualdo Tadino und Assisi, sowie Vincenzo Franco, Bischof von Tursi-Lagonegro.

Am 6. Juni 1987 berief ihn Johannes Paul II. zum Bischof von Caserta und verlieh ihm den Titel eines Erzbischofs ad personam. Am 21. April 1990 wurde er zum Erzbischof von Pescara-Penne ernannt.

Am 4. November 2005 nahm Papst Benedikt XVI. sein aus Altersgründen vorgebrachtes Rücktrittsgesuch an. Am 17. Dezember desselben Jahres wurde er Kanoniker an St. Peter.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

VorgängerAmtNachfolger
Antonio IannucciErzbischof von Pescara-Penne
1990–2005
Tommaso Valentinetti
Vito RobertiBischof von Caserta
1987–1990
Raffaele Nogaro
Giuseppe VairoErzbischof von Acerenza
1979–1987
Michele Scandiffio