Franz Dobler

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Franz Dobler bei einer Lesung im Kölner Tsunami Club 2008 (Foto: Maximilian Schönherr)

Franz Dobler (* 1959 in Schongau, Bayern) ist ein deutscher Schriftsteller, Journalist und DJ.

Neben Romanen und Sammlungen von Erzählungen veröffentlicht er seit 1988 auch Sachbücher und ist als Herausgeber verschiedener Musik–Kompilationen tätig. In seiner Arbeit befasst er sich mit kulturellen (Schwerpunkt auf Popkultur/Subkultur) und politischen Themen. Im Mittelpunkt steht häufig Kritik an konservativen Kräften im heimatlichen Bayern, aber auch die Zuneigung zu progressiven Figuren und sympathisch-schrägen Gestalten ebendort.

Seine Liebe zur Country-Musik, die er Ende der 1980er Jahre entwickelte, wurde immer mehr auch zum Thema seiner Autorentätigkeit. Eine Country-Kolumne, die er für die Tageszeitung junge Welt verfasste, veröffentlichte er 1999 unter dem Titel Auf des toten Mannes Kiste. 2002 veröffentlichte er zum 70. Geburtstag des Musikers die Johnny-CashBiografie The Beast in Me. Spätestens seitdem gilt er in Deutschland als einer der renommiertesten Country-Experten. Seit 2004 steht er regelmäßig mit Hubl Greiner auf der Bühne. Als The DJ Hoerspiel Ensemble verbinden sie das DJing mit Tonträgern, die unterschiedliche Formen von Sprache oder Text enthalten, mit politischer Rede, grenzwertig pornografischen Äußerungen, abstrakten und konkreten Hörspiel-Sounds und elektronischer Musik.[1]

Dobler lebt seit 1991 mit Frau und Tochter in Augsburg.

Veröffentlichungen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bücher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

CDs (Als Herausgeber)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hörbücher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Franz Dobler liest „Cut City Blues“ und andere Gedichte aus „Trotzki, Goethe und das Glück“ / Jörg Fauser. Alexander Verlag, Berlin 2005, ISBN 3-89581-142-4.
  • Der Tag an dem ich allen Glück wünschte. Westerngedichte. Verlag Antje Kunstmann, München 2002, ISBN 3-88897-317-1 (Hörbuch mit Hubl Greiner).

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2015 wurde Dobler für Ein Bulle im Zug mit dem Deutschen Krimi Preis ausgezeichnet für den besten im Jahr 2014 veröffentlichten Krimi.[2] Mit dem Nachfolger Ein Schlag ins Gesicht erreichte er 2017 Rang 3 in der Kategorie National. Beide Romane landeten in der Jahreswertung der KrimiBestenliste auf Platz 5.

Ausstellung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Perlentaucher: Kurzportrait
  2. Dobler, Bottini und Annas sind ausgezeichnet. Bei: boersenblatt.net.