Frej Liewendahl

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Frej Liewendahl (eigentlich Frey Fritiof Liewendahl; * 22. Oktober 1902 in Jomala; † 31. Januar 1966 in Mariehamn) war ein finnischer Mittel- und Langstreckenläufer.

Bei den Olympischen Spielen 1924 in Paris wurde er Achter über 1500 m. Obwohl er im Mannschaftslauf über 3000 m nicht das Ziel erreichte, wurde er wie die anderen Mitglieder des siegreichen finnischen Teams mit der Goldmedaille ausgezeichnet.

Persönliche Bestzeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]