frog design

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Logo von Frog Design

frog design (ehemals frogdesign) ist ein Unternehmen für Produktdesign, digitale Medien, Software, Branding und Geschäftsstrategie. Es wurde 1969 von Hartmut Esslinger in Altensteig im Schwarzwald als „Esslinger Design“ gegründet und 1982 umbenannt. FROG ist ein Akronym für „Federal Republic Of Germany“.

In den 1980er Jahren bis 1992 wurde das Unternehmen von Thomas Gerlach geführt. 1987 legte Villeroy & Boch die von Frogdesign gestaltete Kollektion „Magnum“ auf. Diese Kollektion bestand aus Fliesen, Waschtischen mit Ablaufhauben, Wand- und Stand-WC-Becken, Urinalen sowie Wand- und Stand-Bidets und wurde in zahlreichen Farben angeboten.

Das Unternehmen hat heute seinen Sitz im kalifornischen Silicon Valley, beschäftigt nach eigenen Angaben weltweit mehr als 1600 Mitarbeiter (Stand: Juli 2012) und unterhält neben San Francisco Studios in Amsterdam, Austin, Bangalore, Boston, Johannesburg, Kiew, Mailand, München, New York, Seattle, Shanghai und Winnyzja. Die Niederlassung in Taiwan wurde wieder geschlossen. Frog design gehört seit 2006 Aricent, das nach Unternehmensangaben Kohlberg Kravis Roberts, Sequoia Capital, The Family Office und Flextronics gehört. 2010 zog die deutsche Niederlassung nach München um.

Frog design hatte seinen Durchbruch mit der Gestaltung von Fernsehern des Herstellers Wega. Weitere Produkte waren frühe Apple-Computer wie der Apple IIc und verschiedene Modelle der Macintosh-Serie sowie der Nadeldrucker ImageWriter. Esslinger entwarf ferner die NeXT Workstations und Uhren des Unternehmens Junghans. Frog design hat außerdem die grafische Benutzeroberfläche der Geschäftssoftware des Softwareunternehmens SAP (ab Version 4.6) neu gestaltet.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]