Fu Chunyan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fu Chunyan Eisschnelllauf
Nation China VolksrepublikChina Volksrepublik China
Geburtstag 28. Dezember 1989
Geburtsort Qiqihar
Größe 160 cm
Gewicht 55 kg
Karriere
Disziplin 3000 m, Teamlauf
Trainer Sijtle van der Lende
Pers. Bestzeiten 3000m: 4:08,52 min
(11. Dezember 2009 in Salt Lake City)
Status aktiv
Medaillenspiegel
Universiade-Medaillen 2 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
Logo der FISU Winter-Universiade
Gold 2009 Harbin 3000m
Gold 2009 Harbin Team
Silber 2009 Harbin 5000m
Platzierungen im Eisschnelllauf-Weltcup
 Debüt im Weltcup 25. November 2006
 Gesamt-WC 1500 43. (09/10)
 Gesamt-WC 3000/5000 27. (08/09)
letzte Änderung: 17. Dezember 2010

Fu Chunyan (* 28. Dezember 1989 in Qiqihar) ist eine chinesische Eisschnellläuferin.

Fu startete zunächst ausschließend auf nationaler Ebene, wo sie schon im jugendlichen Alter zu den besten Athleten der Disziplin gehörte. Nach einem fünften Rang bei der Chinesischen Mehrkampfmeisterschaft 2005, wo sie mit Abstand die jüngste unter den 24 klassierten Teilnehmern war, startete sie kurz darauf auch bei der Junioren-WM im finnischen Seinäjoki und platzierte sich dort im Mittelfeld. Der internationale Durchbruch gelang der Chinesin im Winter 2006/07. Zunächst absolvierte sie in Moskau ihre ersten Weltcupstarts, bei denen sie auf Anhieb unter die besten 30 kam und damit erste Punkte erreichte, anschließend gewann sie im Mehrkampf die Bronzemedaille bei der Junioren-WM in Innsbruck. Das gleiche Ergebnis erzielte sie im Teamlauf, wo sie und ihre Partnerinnen Li Haiyang sowie Wang Megying Rang drei unter zwölf Nationen erreichten. Anschließend gewann Fu zwei Silbermedaillen über 3000 und 5000 Meter bei der Chinesischen Einzelstrecken-Meisterschaft.

Ähnlich erfolgreich verlief die Saison 2008/09 für Fu. Sie erzielte konstante Ergebnisse im Weltcup – im Einzel häufig unter den besten 30, mit dem Team mehrere Top-Ten-Resultate – und wurde zudem sowohl über 3000 Meter als auch im Teamlauf Siegerin bei der Winter-Universiade in Harbin. Dieser Erfolg kam für die 19-jährige nach eigener Aussage sehr überraschend; sie habe nicht einen Moment damit gerechnet, dass sie Gold gewinnen könnte. Als nächstes Ziel erklärte sie die Teilnahme an den Olympischen Winterspielen 2010 in Vancouver.[1] Mit weiterhin konstant guten Platzierungen zu Saisonbeginn 2009/10 qualifizierte sie sich für Olympia und belegte in Vancouver über 3000 Meter den 25. Platz, schnitt also in etwa so gut ab wie im Weltcup.

Eisschnelllauf-Weltcup-Platzierungen[Bearbeiten]

Platzierung 100 m 500 m 1.000 m 1.500 m 3.000 m 5.000 m 10.000 m Team Gesamt
1. Platz  
2. Platz  
3. Platz  
Top 10 7 7
Stand: 17. Dezember 2010

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Fu Chunyan: A Tumble for Gold auf womenofchina.cn. Erschienen am 16. März 2010. Abgerufen am 11. September 2013.