Fuentelsaz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gemeinde Fuentelsaz
Wappen Karte von Spanien
Fuentelsaz führt kein Wappen
Fuentelsaz (Spanien)
Finland road sign 311.svg
Basisdaten
Autonome Gemeinschaft: Kastilien-La Mancha
Provinz: Guadalajara
Comarca: Señorío de Molina - Alto Tajo
Koordinaten 41° 4′ N, 1° 50′ WKoordinaten: 41° 4′ N, 1° 50′ W
Höhe: 893 msnm
Fläche: 40,18 km²
Einwohner: 89 (1. Jan. 2018)[1]
Bevölkerungsdichte: 2,22 Einw./km²
Gemeindenummer (INE): 19122 Vorlage:Infobox Gemeinde in Spanien/Wartung/cod_ine
Verwaltung
Bürgermeister: Eulalia Escribano Julián
Website: www.fuentelsaz.com

Fuentelsaz ist eine Gemeinde in der spanischen Provinz Guadalajara der Autonomen Region Kastilien-La Mancha. Sie liegt etwa auf halbem Wege zwischen Madrid und Saragossa, 30 km südlich vom Calatayud und 30 km nördlich von Molina de Aragón, an der Grenze der Provinzen Guadalajara und Aragón.

Der Ort liegt im zentralen Gebiet der altkastilischen Kette in der Übergangszone in die Zentralkordilleren.

Ein geologisches Profil 500 m nördlich der Ortschaft ist der Global Stratotype Section and Point (GSSP: entspricht etwa einem Typprofil) des Aalenium, der Zeit von 171,6–175,6 Millionen Jahre v. Chr., einer der vier chronographischen Unterstufen des Mitteljura.[2]

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anzahl Einwohner
(Quelle: INE)
Jahr 19911996200120042006
Einwohner 158156132118118

Historische Namensgebung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Chronist Juan Ruiz de Molina beschreibt die Entstehung des Namens aus der bestehenden Quelle = Fuente und den alten Weidenbäumen = Salix (lat) also letztendlich "Quelle an den Weiden"

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche San Pedro aus dem 16. Jahrhundert
  • Ruinen mehrerer Stadthäuser, Paläste und Klöster in beeindruckender Lage

Söhne und Töchter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • S. Cresta, et al.: The Global Boundary Stratotype Section and Point (GSSP) of the Toarcian – Aalenian Boundary (Lower – Middle Jurassic). In: Episodes 24/3, S. 166–175

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Fuentelsaz – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Cifras oficiales de población resultantes de la revisión del Padrón municipal a 1 de enero. Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística (Bevölkerungsfortschreibung).
  2. GSSP for the Toarcian – Aalenian Boundary, www.stratigraphy.org