Gao Jun

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gao Jun Tischtennisspieler
Gao Jun bei der WM 2006
Nation: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Geburtsdatum: 25. Januar 1969
Geburtsort: Baoding, China
Spielhand: Rechtshänderin
Spielweise: Penholder
Bester Weltranglistenplatz: 7 (Februar 2006)

Gao Jun (* 25. Januar 1969 in Baoding, China) ist eine aus China stammende amerikanische Tischtennisspielerin. Viermal nahm sie an den Olympischen Spielen teil und holte dabei 1992 Silber im Doppel.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gao Jun wurde in China geboren. Mit fünf Jahren begann sie unter Anleitung eines Trainers mit dem Tischtennissport. Als 17-Jährige wurde sie in das Nationalteam Chinas aufgenommen. Trainiert wurde sie von Zhang Xielin, Zhang Li und Hui Jun. 1994 übersiedelte sie in die USA, spielte aber noch bis 1999 unter chinesischer Flagge. Später nahm sie die amerikanische Staatsbürgerschaft an.

Seit 1989 nahm sie (bis 2012) an 15 Weltmeisterschaften teil. 1991 wurde sie im Doppel mit Chen Zihe Weltmeister, mit der chinesischen Mannschaft wurde sie Zweiter. Bei der nächsten WM 1993 holte sie auch im Teamwettbewerb den Titel. Viermal kam sie bis ins Halbfinale, 1989 im Doppel mit Liu Wei und im Mixed mit Chen Longcan sowie 1993 im Einzel und im Doppel mit Chen Zihe. 1992 qualifizierte sie sich erstmals für die Teilnahme an den Olympischen Spielen. Hier gewann sie mit ihrer Doppelpartnerin Chen Zihe die Silbermedaille hinter den Chinesinnen Deng Yaping/Qiao Hong. Bei ihren Olympia-Teilnahmen unter der Flagge der USA – 2000, 2004 und 2008 – kam sie nicht mehr in die Nähe von Medaillenrängen.

Seit 1999 nimmt Gao Jun an den Nordamerikanischen Meisterschaften (North American Championship) teil, wo sie viele Titel im Einzel und im Doppel mit verschiedenen Partnerinnen gewann. Auch bei den PAN-American Games siegte sie 1999, 2003 und 2007 im Einzel, 2003 im Doppel mit Jasna Fazlić sowie 1999 und 2007 im Teamwettbewerb. Erfolge erzielte sie noch bei den ITTF Pro Tour, wo sie bei den Grand Finals im Doppel mit Shen Yanfei 2005 Erster und 2006 Zweiter wurde.

2009 wurde Gao Jun in die USATT Hall of Fame (amerikanischer Tischtennisverband) aufgenommen. Seit 2011 betreibt sie eine Tischtennisschule in El Monte (Kalifornien).

Aktivitäten in Europa[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gao Jun spielte bis 2007 beim niederländischen Verein TTV Heerlen und wechselte dann in die deutsche Bundesliga zum TV Busenbach.[1] Hier blieb sie eine Saison lang und kehrte dann nach Heerlen zurück.[2]

Ergebnisse aus der ITTF-Datenbank[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

[3]

Verband Veranstaltung Jahr Ort Land Einzel Doppel Mixed Team
CHN Asian Cup 1992 Hong Kong HKG Silber
CHN Asienspiele 1990 Peking CHN Silber Halbfinale 1
USA Nord-Amerika Meisterschaft 2008 Las Vegas USA Gold
USA Nord-Amerika Meisterschaft 2005 Pointe Claire CAN Gold Gold
USA Nord-Amerika Meisterschaft 2004 Chicago USA Gold
USA Nord-Amerika Meisterschaft 2002 Edmonton 0 Gold Halbfinale
USA Nord-Amerika Meisterschaft 2001 Fort Lauderdale 0 Gold Gold
USA Nord-Amerika Meisterschaft 2000 Toranto 0 Silber Gold
USA Nord-Amerika Meisterschaft 1999 Fort Lauderdale 0 Gold Gold
USA Olympische Spiele 2008 Peking CHN letzte 16 5
USA Olympische Spiele 2004 Athen GRE letzte 32 letzte 32
USA Olympische Spiele 2000 Sydney AUS letzte 32 sofort ausgesch.
CHN Olympische Spiele 1992 Barcelona ESP keine Teiln. Silber
USA PAN-American Games 2007 Rio de Janeiro BRA Gold 1
USA PAN-American Games 2003 Santo Domingo DOM Gold Gold
USA PAN-American Games 1999 Winnipeg CAN Gold 1
USA Pro Tour 2008 Singapur SIN Viertelfinale letzte 16
USA Pro Tour 2008 Daejeon KOR letzte 32
USA Pro Tour 2008 Yokohama JPN 5
USA Pro Tour 2007 Bremen GER letzte 16 Viertelfinale
USA Pro Tour 2007 Toulouse FRA letzte 16 letzte 16
USA Pro Tour 2007 Wels AUT letzte 32 Halbfinale
USA Pro Tour 2007 Taipei TPE letzte 32 Gold
USA Pro Tour 2007 Nanjing CHN letzte 32 Halbfinale
USA Pro Tour 2007 Chiba JPN letzte 16
USA Pro Tour 2007 Seongnam KOR letzte 16 Gold
USA Pro Tour 2007 Velenje SVN Viertelfinale
USA Pro Tour 2007 Zagreb HRV Halbfinale Halbfinale
USA Pro Tour 2006 Bayreuth GER Viertelfinale Halbfinale
USA Pro Tour 2006 St Petersburg RUS letzte 16 letzte 16
USA Pro Tour 2006 Yokohama JPN Viertelfinale
USA Pro Tour 2006 Guangzhou CHN letzte 32 Gold
USA Pro Tour 2006 Singapur SIN letzte 16 letzte 16
USA Pro Tour 2006 Kunshan CHN letzte 16 Halbfinale
USA Pro Tour 2006 Taipei TPE Viertelfinale Viertelfinale
USA Pro Tour 2006 Jeonju KOR Viertelfinale Halbfinale
USA Pro Tour 2006 Zagreb HRV Halbfinale Viertelfinale
USA Pro Tour 2006 Velenje SVN letzte 16 Halbfinale
USA Pro Tour 2005 Göteborg SWE Halbfinale Viertelfinale
USA Pro Tour 2005 Magdeburg GER letzte 64 letzte 16
USA Pro Tour 2005 Shenzhen CHN Viertelfinale Halbfinale
USA Pro Tour 2005 Harbin CHN Viertelfinale letzte 16
USA Pro Tour 2005 Fort Lauderdale USA Viertelfinale letzte 16
USA Pro Tour 2005 Taipei TPE Gold Gold
USA Pro Tour 2004 Chicago USA letzte 16
USA Pro Tour 2004 Singapur SIN Viertelfinale Viertelfinale
USA Pro Tour 2004 Pyeongchang KOR Viertelfinale Silber
USA Pro Tour 2003 Guangzhou CHN letzte 32
USA Pro Tour 2002 Eindhoven NED Viertelfinale letzte 16
USA Pro Tour 2002 Magdeburg GER Viertelfinale
CHN Pro Tour 2001 Fort Lauderdale USA letzte 16 letzte 16
USA Pro Tour 2000 Rio de Janeiro BRA letzte 16 letzte 16
USA Pro Tour 2000 Fort Lauderdale USA letzte 32 Rd 1
USA Pro Tour 2000 Kobe City JPN letzte 32 letzte 16
USA Pro Tour 2000 Chang Chun City CHN letzte 16 Viertelfinale
USA Pro Tour 1999 Hopton-on-Sea ENG Halbfinale letzte 16
USA Pro Tour 1998 Sundsvall SWE Viertelfinale letzte 16
USA Pro Tour 1998 Houston USA Halbfinale Viertelfinale
USA Pro Tour 1997 Zhuhai CHN Rd 1
USA Pro Tour 1997 Chiba JPN letzte 16 Halbfinale
USA Pro Tour 1997 Fort Lauderdale USA Rd 1
USA Pro Tour Grand Finals 2007 Peking CHN Viertelfinale
USA Pro Tour Grand Finals 2006 Hong-Kong HKG letzte 16 Silber
USA Pro Tour Grand Finals 2005 Fuzhou CHN Viertelfinale Gold
USA Weltmeisterschaft 2012 Dortmund GER 23
USA Weltmeisterschaft 2010 Moskau RUS 16
USA Weltmeisterschaft 2009 Yokohama JPN letzte 64 letzte 32
USA Weltmeisterschaft 2008 Guangzhou CHN 12
USA Weltmeisterschaft 2007 Zagreb HRV letzte 32 letzte 16 letzte 64
USA Weltmeisterschaft 2006 Bremen GER 23
USA Weltmeisterschaft 2005 Shanghai CHN Viertelfinale letzte 32 letzte 32
USA Weltmeisterschaft 2004 Doha QAT 18
USA Weltmeisterschaft 2003 Paris FRA Viertelfinale letzte 32 letzte 32
USA Weltmeisterschaft 2001 Osaka JPN letzte 32 letzte 64 letzte 64 20
USA Weltmeisterschaft 2000 Kuala Lumpur MAS 33
CHN Weltmeisterschaft 1999 Eindhoven NED letzte 32 letzte 32 letzte 64
CHN Weltmeisterschaft 1993 Göteborg SWE Halbfinale Halbfinale Viertelfinale 1
CHN Weltmeisterschaft 1991 Chiba City JPN letzte 16 Gold letzte 16 2
CHN Weltmeisterschaft 1989 Dortmund FRG letzte 16 Halbfinale Halbfinale
USA World Cup 2008 Kuala Lumpur MAS 5.–8. Platz
USA World Cup 2006 Urumqi CHN 9.–12. Platz
USA World Cup 2005 Guangzhou CHN 5.–8. Platz
USA World Cup 2004 Hangzhou CHN 9.–12. Platz
USA World Cup 2003 Hong Kong HKG 5.–8. Platz
CHN World Cup 2002 Singapur SIN 9.–12. Platz
USA World Cup 2001 Wuhu CHN 5.–8. Platz
USA World Cup 2000 Phnom Penh CAM 9.–12. Platz
CHN World Doubles Cup 1992 Las Vegas USA Halbfinale
USA WTC-World Team Cup 2010 Dubai UAE 9. Platz
USA WTC-World Team Cup 2009 Linz AUT 9. Platz
CHN WTC-World Team Cup 1991 Barcelona ESP 1
CHN WTC-World Team Cup 1990 Hokkaido, Aomori, Niig JPN 1

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Zeitschrift tischtennis, 2007/9 Seite 23 + Vereinswechsel Heerlen nach Busenbach auf tischtennis.de (Memento vom 12. Februar 2013 im Webarchiv archive.today) (abgerufen am 18. August 2012)
  2. TiBo, Tischtennis in Baden online, Ausgabe 4, 2008/Oktober Seite 3
  3. Gao Jun Ergebnisse aus der ITTF-Datenbank auf ittf.com (abgerufen am 17. August 2012)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]