Garten-Levkoje

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Garten-Levkoje
Garten-Levkoje in der Unterart Matthiola incana subsp. rupestris

Garten-Levkoje in der Unterart Matthiola incana subsp. rupestris

Systematik
Eurosiden II
Ordnung: Kreuzblütlerartige (Brassicales)
Familie: Kreuzblütler (Brassicaceae)
Tribus: Anchonieae
Gattung: Levkojen (Matthiola)
Art: Garten-Levkoje
Wissenschaftlicher Name
Matthiola incana
(L.) R.Br.

Die Garten-Levkoje (Matthiola incana) ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Levkojen (Matthiola) innerhalb der Familie der Kreuzblütler (Brassicaceae).

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vegetative Merkmale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Garten-Levkoje ist eine ausdauernde Pflanze, die am Grunde verholzt ist und die Wuchshöhen von 20 bis 80 Zentimetern erreicht. Die oberirdischen Pflanzenteile sind behaart.

Die einfachen Laubblätter sind schmal verkehrt-eilanzettlich und ganzrandig, selten entfernt grobgezähnt oder gelappt.

Generative Merkmale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Blütezeit reicht von April bis Juni, selten bis Oktober. Die zwittrigen Blüten sind radiärsymmetrisch und vierzählig. Die Kelchblätter sind 9 bis 15 Millimeter lang. Die Kronblätter sind weiß, cremegelb, rosafarben, rot, violett oder blau. Die Kronblätter sind 20 bis 30 Millimeter lang und 4 bis 12 Millimeter breit. Die zweilappige Narbe ist schmaler als die Schote. Die Narbenlappen am Rücken sind angeschwollen.[1]

Die aufrecht-abstehenden Schoten sind abgeflacht, 45 bis 160 Millimeter lang und 3 bis 5 Millimeter breit, ihre Fruchtklappen sind abgeflacht. Die unteren Schoten stehen zur Fruchtzeit auf 7 bis 25 Millimeter langen Stielen.[1]

Die Chromosomenzahl beträgt 2n = 14.[2]

Vorkommen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Garten-Levkoje kommt im zentralen Mittelmeerraum an Küsten wild vor. Sie ist beispielsweise an Küsten West- und Südeuropas sowie auf den Kanarischen Inseln ein Neophyt. Pflanzensoziologisch ist sie eine Art des Verbands Crithmo-Staticion.[2]

Die wilde Garten-Levkoje (Matthiola incana) auf der Azoren-Insel São Jorge
Die Garten-Levkoje als Zierpflanze

Systematik und Taxonomie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Europa unterscheidet manche Autoren bei der Garten-Levkoje mehrere Unterarten:[3]

  • Matthiola incana R.Br. subsp. incana: Sie kommt ursprünglich vor auf den Azoren, in Spanien, auf den Balearen, in Frankreich, Italien, auf Sardinien, Sizilien, Malta, in Großbritannien, Kroatien, Slowenien, Serbien, Bosnien-Herzegowina, Albanien und Armenien vor.[3]
  • Matthiola incana subsp. melitensis Brullo, Lanfr., Pavone & Ronsisv.: Sie ist ein Endemit von der zu Malta gehörenden Insel Gozo.
  • Matthiola incana subsp. rupestris (Rafin.) Nyman (inkl. Matthiola incana subsp. pulchella (P. Conti) Greuter & Burdet): Sie kommt nur in Süditalien und auf Sizilien vor.[3] Die Unterart ist verkahlend oder spärlich behaart, die unteren Blätter sind bis 25 bis 40 Millimeter breit.[1]

Nutzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Garten-Levkoje wird verbreitet als Zierpflanze für Sommerrabatten sowie als Schnittblume und Duftpflanze genutzt. Die Art ist spätestens seit dem 16. Jahrhundert in Kultur. Die Blüten können einfach oder gefüllt, mittelgroß oder groß sein.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Eckehart J. Jäger, Friedrich Ebel, Peter Hanelt, Gerd K. Müller (Hrsg.): Rothmaler - Exkursionsflora von Deutschland. Band 5: Krautige Zier- und Nutzpflanzen. Spektrum Akademischer Verlag, Berlin Heidelberg 2008, ISBN 978-3-8274-0918-8.
  • Jaakko Jalas, Juha Suominen: Atlas Florae Europaeae. Band 10. Helsinki 1994, ISBN 951-9108-09-2, S. 112–113.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Peter William Ball: Matthiola R.Br. S. 340. In: Thomas Gaskell Tutin et al: Flora Europaea, 2. Auflage, Band 1, Cambridge University Press 1992, ISBN 0-521-41007-X. (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche)
  2. a b Erich Oberdorfer: Pflanzensoziologische Exkursionsflora für Deutschland und angrenzende Gebiete. 8. Auflage. Verlag Eugen Ulmer, Stuttgart 2001, ISBN 3-8001-3131-5, Seite 471.
  3. a b c Karol Marhold, 2011: Brassicaceae.: Datenblatt Matthiola incana In: Euro+Med Plantbase - the information resource for Euro-Mediterranean plant diversity.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Garten-Levkoje (Matthiola incana) – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien