Georgi Atanassow (Komponist)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Georgi Atanassow

Georgi Atanassow, bürgerlich Georgi Atanassow Georgiew (bulgarisch Георги Атанасов; * 18. Mai 1882 in Plowdiw; † 17. November 1931 in Italien) war ein bulgarischer Komponist und Dirigent.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Atanassow studierte von 1901 bis 1903 am Konservatorium im italienischen Pesaro. Er gilt als Pionier der bulgarischen Opernmusik und schuf neben sechs Opern und vier Kinderoperetten auch Märsche, Chorlieder und weitere Musikstücke. Die Melodik seiner Arbeiten orientiert sich an der bulgarischen Folklore.

Werke (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Борисла, Oper, 1911 (Borislav)
  • Гергана, Oper, 1916 (Gergana)
  • Запустялата воденица, Oper, 1922 (Die verlassene Mühle)
  • Цвета, Oper, 1924 (Zweta)
  • Косара, Oper, 1926
  • Алцек, Oper, 1930, (Alzek)

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Georgi Atanassow – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien