Glacier Reinsurance

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Glacier Reinsurance AG[1]

Logo
Rechtsform Aktiengesellschaft
Gründung 2004
Sitz Freienbach, Schweiz
Leitung Todd Hart
(CEO)
William Rose
(VR-Präsident)
Mitarbeiterzahl 90 (31. Dezember 2008)
Umsatz 569,3 Mio. USD (Prämieneinnahmen 2008)
Branche Versicherungen

Die Glacier Reinsurance AG (auch abgekürzt „Glacier Re“) ist eine Schweizer Rückversicherungsgesellschaft mit Sitz in Pfäffikon in der Gemeinde Freienbach im Kanton Schwyz. Das Unternehmen wurde 2004 von Robert Klaus gegründet und nahm am 1. Januar 2005 seinen Geschäftsbetrieb auf. Robert Klaus war zuvor 18 Jahre bei der Frankona Rück und ihrem Nachfolgeunternehmen GE Frankona tätig, das 2006 von der Swiss Re übernommen wurde.

Die Gründung der Glacier Re wurde vom US-amerikanischen Wagniskapitalfonds „HBK Investments L.P.“, vom „Soros Fund Management LLC“ (hinter diesem Namen steht der US-amerikanische Investmentbanker George Soros) und vom Rückversicherungsmakler „Benfield Investment Holdings Ltd“ unterstützt. HBK hält die Mehrheit an der Glacier Re. Zwischengeschaltet ist eine Holding „Glacier Re Holdings s.à r.l.“ mit Firmensitz in Luxemburg.[2]

Glacier Re versichert hauptsächlich Risiken aus Luft- und Raumfahrt sowie Offshore-Energie-Risiken. Die Gesellschaft beschäftigt 90 Mitarbeiter und erzielte 2008 Bruttoprämieneinnahmen in der Höhe von 569,3 Millionen US-Dollar.

Über ein neu gegründetes 100-prozentiges Tochterunternehmen Glacier Insurance mit Firmensitz in Liechtenstein stieg das Unternehmen in den Industrieversicherungsmarkt in Deutschland ein. Der Geschäftsbetrieb im Kölner Büro wurde am 1. Oktober 2007 aufgenommen. Weitere Niederlassungen befinden sich in London und Zürich.

Im Juli 2010 wurden die Risiken aus dem Erstversicherungsgeschäft an die Torus Insurance übertragen, die Mitarbeiter und das Büro in Köln wurden ebenfalls an die Torus übertragen.

Die Rückversicherungsgesellschaft befindet sich in Abwicklung, d. h., es werden keine neuen Risiken mehr gezeichnet und die vorhandenen Risiken werden sukzessive reguliert und hierbei – sofern möglich – sogenannte Abwicklungsgewinne realisiert.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Glacier Reinsurance AG.@1@2Vorlage:Toter Link/www.hra.sz.ch (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. Eintrag im Handelsregister des Kantons Schwyz
  2. glacierre.com (Memento des Originals vom 8. Juli 2007 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.glacierre.com