Graeme Killick

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Graeme Killick Skilanglauf
Nation KanadaKanada Kanada
Geburtstag 26. Februar 1989
Geburtsort Fort McMurray, KanadaKanada Kanada
Karriere
Verein Ptarmigan Nordic Ski Club
Status aktiv
Medaillenspiegel
Nationale-Medaillen 2 × Gold 4 × Silber 2 × Bronze
Kanadische MeisterschaftenVorlage:Medaillen_Wintersport/Wartung/unerkannt
Gold 2010 Whitehorse 10 km klassisch
Gold 2010 Whitehorse 15 km Freistil
Silber 2011 Canmore 10 km Freistil
Silber 2011 Canmore 15 km klassisch
Bronze 2013 Whistler 10 km Freistil
Silber 2015 Thunder Bay 15 km klassisch
Silber 2016 Whitehorse 50 km klassisch
Bronze 2016 Whitehorse 15 km Freistil
Platzierungen im Skilanglauf-Weltcup
 Debüt im Weltcup 22. Januar 2011
 Gesamtweltcup 82. (2015/16)
 Distanzweltcup 58. (2015/16)
letzte Änderung: 11. April 2016

Graeme Killick (* 26. Februar 1989 in Fort McMurray) ist ein kanadischer Skilangläufer.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Killick nimmt seit 2007 vorwiegend am Nor Am Cup teil. Dabei holte er bisher acht Siege und errang in der Saison 2011/12 und 2012/13 jeweils den fünften Platz in der Gesamtwertung (Stand:Saisonende 2015/16). Bei den kanadischen Skilanglaufmeisterschaften 2010 in Whitehorse gewann er zweimal Gold über 10 km klassisch und 15 km Freistil. Sein erstes Weltcuprennen lief er im Januar 2011 in Otepää, welches er mit dem 60. Platz über 15 km klassisch beendete. Seine besten Platzierungen bei den Olympischen Winterspielen 2014 in Sotschi waren der 28. Platz im 50 km Massenstartrennen und der 12. Rang mit der Staffel. Bei den nordischen Skiweltmeisterschaften 2015 in Falun belegte er den 32. Platz über 15 km Freistil, den 19. Rang im 50 km Massenstartrennen und den zehnten Platz mit der Staffel. Nach Platz 55 bei der Nordic Opening in Ruka zu Beginn der Saison 2015/16, holte er in Lillehammer mit dem 21. Platz im Skiathlon seine ersten Weltcuppunkte. Im weiteren Saisonverlauf kam er viermal in die Punkteränge und bei der Ski Tour Canada auf den 27. Rang.

Siege bei Continental-Cup-Rennen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Ort Disziplin Serie
1. 15. März 2010 KanadaKanada Whitehorse 10 km klassisch Nor-Am Cup
2. 16. März 2010 KanadaKanada Whitehorse 15 km Freistil Nor-Am Cup
3. 26. November 2011 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten West Yellowstone 10 km klassisch US Super Tour
4. 4. Februar 2012 KanadaKanada Cantley 15 km Freistil Nor-Am Cup
5. 2. Dezember 2012 KanadaKanada Canmore 15 km klassisch Nor-Am Cup
6. 23. Februar 2013 KanadaKanada Grand Prairie 15 km klassisch Nor-Am Cup
7. 24. Februar 2013 KanadaKanada Grand Prairie 30 km Freistil Verfolgung Nor-Am Cup
8. 12. Januar 2014 KanadaKanada Canmore 30 km Skiathlon Nor-Am Cup
9. 8. Januar 2015 KanadaKanada Duntroon 30 km Skiathlon Nor-Am Cup

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]