Gregor McEwan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gregor McEwan (* 14. November 1982 als Hagen Siems in Haltern, heute Haltern am See) ist ein deutscher Singer-Songwriter aus Berlin.

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Alter von sechs Jahren begann Hagen Siems mit dem Gitarrespielen und nahm bis zu seinem neunzehnten Lebensjahr Unterricht in der Musikschule. Inspiriert durch ein Konzert der Popgruppe Roxette, begann Siems eigene Kompositionen und Texte zu schreiben. Er schrieb und komponierte für die Indie-Band Helter Skelter bis zu deren Auflösung im Februar 2009. Seit Ende 2008 tritt er öffentlich unter dem Künstlernamen Gregor McEwan auf. Im November 2010 erschien sein Erstlingswerk Houses And Homes über Ludwig, die Plattenfirma des deutschen Liedermachers Tom Liwa. Im April 2011 war Gregor McEwan mit einem Songbeitrag auf der New Noises CD des Rolling Stone Magazins vertreten. Er teilte mit verschiedenen Künstlern wie Julia Stone oder Joan as Police Woman die Bühne. Im August 2011 wurde ein Konzert mit der Cellistin Ruby Hartbrich für die Sendung Auf den Dächern auf tape.tv ausgestrahlt. 2012 erschien die neue EP Postcards and Polaroids/Try to write a song like this.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2010: Houses And Homes (CD) - Ludwig
  • 2011: Houses And Homes (Vinyl Re-Release) - Welcome Home Music
  • 2014: Much Ado About Loving (CD) - Welcome Home Music

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2010: The Banks (digital) - Ludwig
  • 2011: Together Alone (digital) - Ludwig
  • 2012: Vs. / From Brunswick To Munich (digital) - Ludwig
  • 2012: Postcards And Polaroids / Try To Write A Song Like This (Vinyl) - Welcome Home Music
  • 2014: Oh Daddy (digital) - Welcome Home Music

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]