Gross Grünhorn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gross Grünhorn
Gross Grünhorn von Osten, von der Finsteraarhornhütte

Gross Grünhorn von Osten, von der Finsteraarhornhütte

Höhe 4'043,5 m ü. M.
Lage Kanton Wallis, Schweiz
Gebirge Berner Alpen
Koordinaten 649013 / 153604Koordinaten: 46° 31′ 55″ N, 8° 4′ 39″ O; CH1903: 649013 / 153604
Gross Grünhorn (Wallis)
Gross Grünhorn
Erstbesteigung 7. August 1865 durch Peter Michel, Edmund von Fellenberg, Peter Egger und Peter Inäbnit

Das Gross Grünhorn (auch Grosses Grünhorn genannt) ist mit einer Höhe von 4'043,5 m ü. M. ein Viertausender in den Berner Alpen, der aber im Schweizer Kanton Wallis liegt. Der Gipfelaufbau besteht aus Amphibolitgestein, das grüne Hornblende (Amphibol) enthält, wovon sich der Name des Berges ableitet.

Die Erstbesteigung gelang am 7. August 1865 Peter Michel, Edmund von Fellenberg, Peter Egger und Peter Inäbnit.[1]

Am 28. April 2011, seinem 52. Geburtstag, verstarb der Schweizer Extrembergsteiger Erhard Loretan bei einem Absturz am Grünhorn.[2]

Ausgangspunkt für den Normalweg über das Grünegghorn (3'863 m) und den Südwestgrat ist die Konkordiahütte (2'850 m), erreichbar von Fiesch (1'049 m) aus.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Helmut Dumler, Willi P. Burkhardt: Viertausender der Alpen. 12., aktualisierte Auflage. Bergverlag Rother, München 2001, ISBN 3-7633-7427-2.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Edmund von Fellenberg: Breithorn und Gross-Grünhorn. In: Jahrbuch des Schweizer Alpenclub. Bd. 3, 1866, ZDB-ID 217189-2, S. 293–328.
  2. Bergführer Loretan bei Absturz getötet – Glänzende Karriere und private Tragik. In: Tages-Anzeiger, vom 29. April 2011.