Håvard Jørgensen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Håvard Jørgensen

Håvard Jørgensen (Pseudonyme u. a.: Lemarchand, Haavard und Hojo) ist ein norwegischer Gitarrist und Sänger, der vor allem als Mitglied von Ulver bekannt wurde.[1]

Leben und Schaffen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er war Anfang der 1990er Jahre Mitglied der Death- und Thrash-Metal-Band Eczema, die sich bald in Satyricon umbenannte und dann stilistisch an der zweiten Welle des Black Metal orientierte. Nach zwei Demos wurde er allerdings aus der Band entlassen und stieg bei Ulver ein. Dort war er bis Ende der 1990er Jahre Bandmitglied und später immer wieder Gastmusiker. Spätere musikalische Projekte Jørgensens bewegten sich oft außerhalb der Metal-Szene und waren eher im Rock-, Pop- und Electronica-Bereich zu verorten.

Diskografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

mit Satyricon
mit Ulver
sonstige
  • 2000: The Mindtrip Project, Fragmentation (EP)
  • 2001: S.C.N., Inside Out (als Gast)
  • 2006: Akki & Hojo, Skyfri (Single)
  • 2006: Head Control System, Murder Nature (als Gast)
  • 2009: C-Systems, Don’t Turn Around (Single)
  • 2010: InPublik, Leave a Light On (Single)[2]
  • 2015: Myrkur, M (als Gast)
  • 2016: Myrkur, Mausoleum (Live-EP)
  • 2016: Snøhvitt, Kom høst (Single)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ulver Discography (englisch) In: Metal Kingdom. Metal Kingdom. Abgerufen am 18. Juli 2010.
  2. The Rachel Iren Mathisen: Inpublik er Finalister (norwegisch) In: Groruddalen. 27. November 2009. Abgerufen am 13. Juni 2010.