Hal Robson-Kanu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hal Robson-Kanu
AUT vs. WAL 2016-10-06 (192).jpg
Hal Robson-Kanu (2016)
Personalia
Name Thomas Henry Alex Robson-Kanu
Geburtstag 21. Mai 1989
Geburtsort LondonEngland
Größe 183 cm
Position Stürmer
Junioren
Jahre Station
1999–2004 FC Arsenal
2004–2007 FC Reading
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2007–2016 FC Reading 197 (24)
2008 → Southend United (Leihe) 8 0(3)
2008 → Southend United (Leihe) 14 0(2)
2008–2009 → Swindon Town (Leihe) 20 0(4)
2016– West Bromwich Albion 45 0(5)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2010– Wales 44 0(5)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 27. Januar 2018

2 Stand: 7. November 2017

Thomas Henry Alex „Hal“ Robson-Kanu (* 21. Mai 1989 in London) ist ein walisischer Fußballspieler. Er spielt in der walisischen Nationalmannschaft.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Robson-Kanu begann seine Karriere in den Jugendteams des FC Arsenal. Mit 15 Jahren schloss er sich dem FC Reading an. Bis auf zwei kurzfristige Ausleihen zu Southend United und Swindon Town spielte Robson-Kanu ausschließlich für den FC Reading. In der Saison 2011/12 stieg er mit dem Verein als Zweitligameister in die Premier League auf. In seiner ersten Erstligasaison erzielte er sieben Tore; am Saisonende stieg der FC Reading wieder ab. 2013/14 verpasste er mit dem FC Reading als Siebter knapp die Aufstiegs-Playoffs, 2014/15 und 2015/16 landete der FC Reading dann im unteren Tabellendrittel. Sein Vertrag beim FC Reading lief bis Saisonende 2015/16.[1]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Robson-Kanu entschloss sich 2010, für die walisische Nationalmannschaft zu spielen, da seine Großmutter Waliserin ist.

Sein erstes Länderspiel bestritt er am 23. Mai 2010 beim Freundschaftsspiel gegen Kroatien, als er in der 71. Minute für Robert Earnshaw eingewechselt wurde.[2] War er in der erfolglos verlaufenen Qualifikation für die EM 2012 nur zu zwei Kurzeinsätzen gekommen, so waren es in der ebenfalls erfolglosen Qualifikationen für die WM 2014 schon acht Einsätze. Dabei erzielte er am 22. März 2013 gegen Schottland sein erstes Länderspieltor zum 2:1-Sieg.[3]

Bei der erfolgreichen Qualifikationen für die EM 2016 fehlte er nur im ersten Qualifikationsspiel gegen Andorra. Beim 2:1-Sieg im dritten Qualifikationsspiel gegen Zypern, das die Waliser in Unterzahl beendeten, erzielte Robson-Kanu mit seinem zweiten Länderspieltor den Treffer zum 2:0; in der Schlussphase wurde er für Jake Taylor eingewechselt.[4][5]

Bei der Fußball-Europameisterschaft 2016 in Frankreich stand er im walisischen Aufgebot. Im Auftaktspiel gegen die Slowakei wurde er in der 71. Minute eingewechselt und erzielte zehn Minuten später mit seinem dritten Länderspieltor das 2:1. Robson-Kanu machte damit den ersten Sieg im ersten EM-Spiel der Waliser überhaupt perfekt.[6] Im zweiten Spiel gegen England (1:2) wurde er nach 72 Minuten ausgewechselt.[7] Beim 3:1-Sieg im Viertelfinale gegen Belgien stand er in der Startelf und erzielte das Tor zum 2:1.[8] Im mit 0:2 verlorenen Halbfinale gegen Portugal wurde er nach 63 Minuten ausgewechselt.[9]

In seinen bisher (Stand 7. November 2017) 44 Länderspielen spielte er nur fünfmal über die komplette Spieldauer.[10]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. readingfc.co: „Hal, Anton and Cox contracts due to expire“
  2. Croatia - Wales 2:0
  3. Scotland - Wales 1:2
  4. uefa.com: „Wales rettet sich ins Ziel“
  5. faw.cymru: „Wales Defeat Cyprus in tense encounter“
  6. Wales - Slovakia 2:1
  7. kicker.de„Wales starke Defensive wackelt letztlich doch – Hodgsons Joker entscheiden "Battle of Britain"“
  8. Spieldaten bei UEFA.com, abgerufen am 7. Juli 2016
  9. Spieldaten bei UEFA.com, abgerufen am 7. Juli 2016
  10. https://eu-football.info/_player.php?id=25410