Half Moon Bay (Stadt, Kalifornien)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Half Moon Bay (Kalifornien))
Wechseln zu: Navigation, Suche
Half Moon Bay
Der Strand von Half Moon Bay
Der Strand von Half Moon Bay
Lage in Kalifornien
Half Moon Bay (Kalifornien)
Half Moon Bay
Half Moon Bay
Basisdaten
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Kalifornien
County: San Mateo County
Koordinaten: 37° 28′ N, 122° 26′ WKoordinaten: 37° 28′ N, 122° 26′ W
Zeitzone: Pacific (UTC−8/−7)
Einwohner: 11.324 (Stand: 2010)
Bevölkerungsdichte: 678,1 Einwohner je km2
Fläche: 16,8 km2 (ca. 6 mi2)
davon 16,7 km2 (ca. 6 mi2) Land
Höhe: 22 m
Postleitzahl: 94019
Vorwahl: +1 650
FIPS: 06-31708
GNIS-ID: 0277528
Website: www.half-moon-bay.ca.us
Bürgermeister: Rick Kowalczyk

Half Moon Bay ist eine Stadt im San Mateo County im US-Bundesstaat Kalifornien, an der Westküste der San-Francisco-Halbinsel. Sie hat 11.324 Einwohner (Stand: 2010). Das Stadtgebiet hat eine Größe von 16,8 km².

Die Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stadt liegt rund 40 km südlich von San Francisco und etwa 15 km westlich von San Mateo (Kalifornien) am Südende der Half Moon Bay, einer Bucht an der Pazifikküste. Sie ist einer der wenigen Orte in der dünn besiedelten Westhälfte der San-Francisco-Halbinsel.

Der Spezialfilmkamerahersteller GoPro sowie der Fruchtsafthersteller Odwalla haben ihren Hauptsitz in Half Moon Bay.

Der Strand[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Strand von Half Moon Bay ist vor allem für Partys sehr beliebt, da er von beiden Seiten von mächtigen Felsen eingeschlossen wird und es auch keinen direkten Zugang gibt, weshalb nächtliche Polizeikontrollen kaum zu befürchten sind. Einziger Zugang zum Strand ist ein schmaler Pfad, der nur zu Fuß zu passieren ist.

Mavericks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Surfer am Mavericks-Cliff
Big Wave-Bedingungen bei Maverick

Am Mavericks-Cliff, einem Unterwasserfelsen vor dem Pillar Point am Nordende der Half Moon Bay, etwa 400 m südwestlich von Pillar Point und 600 m westlich der Hafenmole von Pillar Point Harbor, brechen die Pazifikwellen aufgrund der besonderen Form des Meeresbodens besonders hoch. Nach starken Winterstürmen erreichen die Brecher hier routinemäßig Höhen von 7,5 Metern und Spitzenwerte von 25 Metern. Die Mavericks gelten daher als sogenannter Big-Wave-Spot.