Halo: Nightfall

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Fernsehserie
Deutscher TitelHalo: Nightfall
OriginaltitelHalo: Nightfall
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Jahr 2014
Produktions-
unternehmen
Scott Free Productions
Scott Free TV
343 Industries
Bounder & Cad
Polyband
Episoden 7 in 2 Staffeln
Genre Science-Fiction
Regie Sergio Mimica-Gezzan
Drehbuch Paul Scheuring
Produktion Ridley Scott
Aidan Elliott
Mark Huffam
David W. Zucker
Musik Klaus Badelt
Kamera Gavin Struthers
Erstausstrahlung 11. November 2014
Besetzung

Halo: Nightfall ist eine US-amerikanische Action-Miniserie von Produzent Ridley Scott und Regisseur Sergio Mimica-Gezzan. Es handelt sich um einen Ableger des Computerspielfranchises Halo.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Handlung ist zeitlich vor dem Computerspiel Halo 5 angesiedelt und handelt von Agent Jameson Locke, einem Menschenjäger und Agenten des Office of Naval Intelligence (ONI). Die Menschen haben das Weltall kolonialisiert und streiten sich nun um die Herrschaft zusammen mit einer feindlichen Alienrasse. Davor hatte es ein Friedensabkommen gegeben, doch seit einige Terroranschläge die Beziehungen stören sucht Jameson Locke mit seinem Team nach Hinweisen auf der entfernten Kolonie Sedra, während sie in einen biologischen Angriff involviert werden.

Episodenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Titel Erstaus­strahlung
1 It’s Only Just Beginning 11. November 2014
2 Sourced from Hell 18. November 2014
3 Lifeboat Rules 25. November 2014
4 Gods of the Damned 2. Dezember 2014
5 Devil Take the Hindmost 9. Dezember 2014

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Produktionsnotizen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Serie diente der Computerspielreihe als Einführung und Vorgeschichte der Figur Jameson Lockes, die in Halo 5 zu den Hauptfiguren zählt.[1] Sie wurde unter anderem in Belfast, Irland gedreht.[2] Am 11. November 2014 wurde sie zunächst als Teil der Halo: The Masterchief Collection und über den Halo Waypoint exklusiv für die Spielkonsolen Xbox 360 und Xbox One veröffentlicht. Ab März 2015 wurde sie auch für andere Streaminganbieter freigegeben und auf Blu-ray und DVD veröffentlicht.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Halo: Nightfall is the origin story of Halo 5s next big Spartan. In: gamesradar. (gamesradar.com [abgerufen am 17. Oktober 2018]).
  2. https://www.youtube.com/watch?v=GWALQK-ImHk
  3. Ridley Scott’s ‘Halo: Nightfall’ Original Series Moves From Xbox To VOD March 17. In: Tubefilter. 16. Februar 2015 (tubefilter.com [abgerufen am 17. Oktober 2018]).