Handball-Bundesliga (Frauen) 2000/01

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Saison 2000/01 der Frauen-Handball-Bundesliga ist die 16. in ihrer Geschichte. 12 Mannschaften spielten um die deutsche Meisterschaft. Meister wurde der TV Lützellinden.

Abschlusstabelle[Bearbeiten]

Verein Sp S U N Tore Diff. Punkte
1 TV Lützellinden (M) 22 19 0 3 675:537 +138 38:6
2 HC Leipzig (P) 22 16 3 3 685:574 +111 35:9
3 Buxtehuder SV 22 15 1 6 547:490 +57 31:13
4 Bayer Leverkusen 22 14 2 6 618:560 +58 30:14
5 DJK/MJC Trier (N) 22 10 5 7 608:604 +4 25:19
6 VfL Oldenburg 22 11 0 11 533:545 -12 22:22
7 TV Mainzlar 22 8 3 11 596:599 -3 19:25
8 SG Eintracht Minden/Minderheide 22 8 2 12 505:546 -41 18:26
9 HSG Blomberg-Lippe 22 6 5 11 544:550 -6 17:27
10 Borussia Dortmund 22 7 3 12 511:531 -20 17:27
11 SG Hessen Hersfeld 22 5 2 15 509:532 -23 12:32
12 SC Germania List (N) 22 0 0 22 433:696 -263 0:44

Deutscher Meister: TV Lützellinden.
DHB-Pokalsieger: TV Mainzlar.
Absteiger in die 2. Bundesliga: SC Germania List.
Aufsteiger aus der 2. Bundesliga: SV Teutonia Riemke, SV Berliner VG 49 und SC Empor Rostock.
Änderung: Die Liga wird auf 14 Vereine vergrößert

Entscheidungen[Bearbeiten]

Deutscher Meister
Absteiger in die 2. Bundesliga
(M) Meister der letzten Saison
(P) Pokalsieger der letzten Saison
(N) Neuling/Aufsteiger der letzten Saison

Die Meistermannschaft[Bearbeiten]

1. TV Lützellinden
TV Lützellinden.jpg

Weblinks[Bearbeiten]