Hannelore Vogt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hannelore Vogt 2015

Hannelore Vogt (* 1958[1] in Marktbreit, Bayern) ist eine deutsche Bibliothekarin, Kulturmanagerin und seit 2008 Direktorin der Stadtbibliothek Köln.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach Studienabschlüssen als Diplom-Bibliothekarin und Kulturmanagerin (M.A.) promovierte Vogt mit einer Arbeit zum Thema „Bibliotheksmarketing“.

Unter ihrer Leitung wurde die Stadtbücherei Würzburg vom Deutschen Bibliotheksverband (DBV) zur „Bibliothek des Jahres“ gewählt, erzielte viermal in Folge den ersten Platz beim deutschlandweiten Bibliotheks-Ranking BIX und wurde mit dem „Bayern-Online-Preis für innovative Internet-Services“ ausgezeichnet.

Seit 2008 leitet Hannelore Vogt die Stadtbibliothek Köln, eines der größten Bibliothekssysteme in Deutschland. 2015 wurde auch die Stadtbibliothek Köln „Bibliothek des Jahres“,[2] u. a. diese weil ihre Rolle als Quartierstreff und als kreative Begegnungsstätte exzellent erfülle und weil ein gelungenes Konzept umgesetzt worden sei, „das anderswo nur mit einem Neubau gelinge“ und damit zeige, welches Potential in Bibliotheken schlummere[3]. Unter der Devise „Wissen zum Anfassen“ förderte sie die digitale Bildung mit einer Reihe neuer Lernkonzepten, bei der die aktive Teilnahme im Vordergrund steht. Ihre Innovationen beziehen die Neugestaltung der Innenarchitektur des Kölner Bibliothekssystems mit ein (unter Anwendung von „Design Thinking), ebenso die Ausleihe von bibliotheksuntypischen Dingen wie beispielsweise Musikinstrumente und Roboter.

2018 initiierte sie das deutschlandweit erste MINT-Festival[4]. Im gleichen Jahr eröffnete sie mit der neugestalteten Stadtteilbibliothek Köln-Kalk eine erste konsequente Umsetzung ihrer Vision einer zukunftsfähigen Bibliothek als experimenteller Wissensraum.

2019 erhielt sie die Karl-Preusker-Medaille[5]. Eine Auszeichnung des Dachverbandes der Bibliotheksverbände, Bibliothek & Information Deutschland (BID) e.V., die jährlich an eine Person oder Institution verliehen wird, die  sich herausragend um das Bibliothekswesen verdient gemacht hat. In der Begründung verwies die Jury auf die Wirkung ihres Denken und Handelns weit in die deutsche und internationale Bibliotheksszene hinein. Attestiert werden ihr „Risikofreude und unkonventionelle Denkansätze“ und „eine wegweisende strategische Arbeit“.

Vogt ist zudem als Referentin im In- und Ausland tätig. Sie hält u. a. weltweit Vorträge für das Goethe-Institut und war auch als strategische Beraterin für die Bill & Melinda Gates Foundation tätig. Publiziert hat sie zu den Themen Kundenorientierung, Lobbyarbeit, Bibliotheksmanagement und Personalentwicklung.

Ämter und Mitgliedschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Vorsitzende des Beirats „Information und Bibliothek“ des Goethe-Instituts
  • Mitherausgeberin der Zeitschrift „Bibliothek. Forschung und Praxis“
  • Standing Committee Member of IFLA (International Federation of Library Associations), Public Libraries Section

Veröffentlichungen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Mundpropaganda wirkt am allerbesten. Neukundenbefragung der Stadtbibliothek Würzburg. In: BuB, H. 5, 2008, S. 413–414.
  • Innovationsraum Lernstudio – die Würzburger Lernwerkstatt. In: Bibliotheksforum Bayern, H. 1, 2007, S. 51–55.
  • Chancen des Markenmanagements für Bibliotheken. In: Starke Marken im Kulturbetrieb, Baden-Baden, Nomos, 2006, S. 103–114.
  • Nichts ist beständiger als der Wandel. Die Stadtbücherei Würzburg – ein innovatives Dienstleistungszentrum. In: Bibliothek. Forschung und Praxis, H. 2, 2006, S. 207–216.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Katalog der Deutschen Nationalbibliothek. Abgerufen am 10. Januar 2020.
  2. Bibliothek des Jahres - 2015. Webseite des deutschen Bibliotheksverbands. Abgerufen am 18. August 2015
  3. Wir sind Bibliothek des Jahres 2015! Abgerufen am 10. Januar 2020.
  4. Vogt, Hannelore: Tüfteln statt Büffeln - Die Stadtbibliothek Köln macht mobil in Sachen MINT. In: BUB - Forum Bibliothek und Information, H. 1/2019. S. S. 18–21, archiviert vom Original; abgerufen am 25. Juni 2019.
  5. Pressemitteilung: Dr. Hannelore Vogt erhält die Karl-Preusker-Medaille 2019. BID - Bundesvereinigung Deutscher Bibliotheksverbände e. V., 17. Juni 2019, abgerufen am 25. Juni 2019.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Hannelore Vogt – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien