Hantos

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hantos
Wappen von Hantos
Hantos (Ungarn)
Hantos
Hantos
Basisdaten
Staat: Ungarn
Region: Mitteltransdanubien
Komitat: Fejér
Kleingebiet bis 31.12.2012: Sárbogárd
Kreis seit 1.1.2013: Sárbogárd
Koordinaten: 47° 0′ N, 18° 42′ OKoordinaten: 46° 59′ 45″ N, 18° 41′ 36″ O
Fläche: 36,96 km²
Einwohner: 909 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte: 25 Einwohner je km²
Telefonvorwahl: (+36) 25
Postleitzahl: 2434
KSH kódja: 23427
Struktur und Verwaltung (Stand: 2017)
Gemeindeart: Gemeinde
Bürgermeister: József Fischer (parteilos)
Postanschrift: Nagylóki u. 3
2434 Hantos
Website:
(Quelle: A Magyar Köztársaság helységnévkönyve 2011. január 1. bei Központi statisztikai hivatal)

Hantos ist eine ungarische Gemeinde im Kreis Sárbogárd im Komitat Fejér.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort wurde bereits 1211 unter dem Namen Hantos schriftlich erwähnt. Im Mittelalter war die Gegend ein administrativ-militärisches Zentrum der Kumanen. Ab 1419 wurde der Ort Hantosegyháza genannt. Im 18. Jahrhundert gab es zwei getrennte Ortschaften, Kishantos und Nagyhantos. Zwischen 1872 und 1950 gehörte die Ortschaft zu der Gemeinde Nagylók. Seit 1950 ist Hantos administrativ eine selbständige Gemeinde.

Gemeindepartnerschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Landhaus Fiáth-Nagy (Fiáth-Nagy-kúria), erbaut Anfang des 19. Jahrhunderts
  • Römisch-katholische Kirche Sarlós Boldogasszony, erbaut 1863–1864
  • Schloss Batthyány-Zichy-Sennyei (Batthyány-Zichy-Sennyei-kastély), erbaut Ende des 18. Jahrhunderts

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Hantos treffen die Landstraßen Nr. 6217 und Nr. 6228 aufeinander. Die nächstgelegenen Bahnhöfe befinden sich in Nagylók und Sárosd.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Hantos – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien