Happisburgh

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Happisburgh
Stadtschild von Happisburgh
Stadtschild von Happisburgh
Koordinaten 52° 49′ N, 1° 32′ OKoordinaten: 52° 49′ N, 1° 32′ O
OS National Grid TG 39 31
Happisburgh (England)
Happisburgh
Happisburgh
Einwohner 1372 (Stand: 2001) [1]
Fläche 9,63 km² (3,72 mi²)
Bevölkerungs­dichte 92 Einwohner/km²Vorlage:Infobox Ort im Vereinigten Königreich/Pop-Den
Verwaltung
Post town NORWICH
Postleitzahlen­abschnitt NR12
Vorwahl 01692
Landesteil England
Region East of England
Shire county Norfolk
District North Norfolk
Civil parish Happisburgh CP
Britisches Parlament North Norfolk
Website: Happisburgh.org.uk

Happisburgh (Zum Anhören bitte klicken! [ˈheɪzbrə]) ist eine Ortschaft in der englischen Grafschaft Norfolk. Hier wurden die ältesten bislang aus Europa bekannten fossilen Fußspuren von frühen Verwandten des anatomisch modernen Menschen (Homo sapiens) entdeckt.

Die Ortsfläche beträgt 10,78 km². Bei der Volkszählung 2001, noch vor der Gründung der Ortschaft Walcott, betrug die Einwohnerzahl 1372.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

St. Mary's-Kirche[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Turm der St.-Mary's-Kirche aus dem 15. Jahrhundert ist ein wichtiger Anhaltspunkt, um die Seefahrer vor den nahen Sandbänken zu warnen. 1940 ließ ein deutscher Bomber auf seinem Heimflug eine zuvor eingeklemmte Bombe ab, deren Schrapnells noch immer in den Säulen des Seitenflügels der Kirche zu sehen sind. Das achteckige Taufbecken, ebenfalls aus dem 15. Jahrhundert, ist mit geschnitzten Löwen und Satyrn versehen.

Leuchtturm[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der rot-weiß gestreifte Leuchtturm, eine halbe Meile im Süden der Kirche gelegen, ist der einzige unabhängig operierende Leuchtturm in ganz Großbritannien. Er ist auch der älteste in Betrieb laufende Leuchtturm, er wurde 1790 gebaut, in East Anglia.[2]

Küstenerosion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Ortschaft ist allem infolge des Klimawandels stark von der Küstenerosion betroffen, wodurch bereits mehrere Häuser zusammengebrochen sind. Von 1959 an wurden Abwehrbauten errichtet, die das Wasser des Meeres aufhalten sollen.[3]

Prähistorischer Fundort[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei Happisburgh befindet sich eine aus paläanthropologischer Sicht bedeutende Ausgrabungsstätte, in der 2010 Steinwerkzeuge gefunden wurden, die mit einem Alter von 780.000 Jahren deutlich vor der bislang angenommenen ersten Besiedlung Großbritanniens durch Frühmenschen vor 700.000 Jahren entstanden waren. Das ist insofern bedeutsam, als die bisherige Vorstellung, dass die Frühmenschen nur in einer relativ warmen Zwischeneiszeit mit mediterranem Klima so weit nach Norden vorgedrungen seien, aufgegeben werden musste. Die Sedimente von Happisburgh zeugen von einem sehr viel kälteren eiszeitlichen Klima, das etwa dem Klima des heutigen Südskandinavien entsprach.[4]

2013 wurden dort außerdem menschliche Fußspuren entdeckt, die somit die ältesten menschlichen Fußspuren sind, welche bislang außerhalb Afrikas gefunden wurden.[5][6][7] Die Spuren hatten unter Sand verborgen überdauert, waren jedoch im Jahr 2013 von einer Sturmflut freigelegt worden. Schon wenige Wochen später sind sie von der Flut abgetragen worden.[8]

Bei den untersuchten Sedimenten handelt es sich um das damalige Ufer der Themse, etwa 25 km landeinwärts von der damaligen Küste. Die Menschen konnten zu dieser Zeit über Land einwandern, weil Großbritannien aufgrund des viel niedrigeren Meeresspiegels mit dem Festland verbunden war.[4]

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Census population and household counts for unparished urban areas and all parishes. Office for National Statistics & Norfolk County Council, abgerufen am 13. Dezember 2009 (XLS; 107 kB).
  2. Happisburgh Lighthouse Open Days. Abgerufen am 14. Dezember 2009 (englisch).
  3. Franziska Luisa Ochs: Klimaalltag. Wie sich Klimawandel und Umweltmigration in einem Küstenort in England begegnen. Marburg: Tectum 2017, ISBN 978-3-8288-3877-2 (Dissertation, Fallstudie zu Happisburgh)
  4. a b Nicole Wedemeyer: Unerwartet frühe Besiedlung Nordeuropas. Spektrum.de, 7. Juli 2010 (mit ausführlichem Video auf englisch).
  5. Earliest human footprints outside Africa found – in Norfolk. In: Current Archaeology. 7. Februar 2014.
  6. New discovery at Happisburgh: The earliest human footprints outside Africa. The British Museum, abgerufen am 8. Februar 2014 (englisch).
  7. N. Ashton, S. G. Lewis, I. De-Groote, S. M. Duffy, M. Bates, R. Bates, P. Hoare, M. Lewis, S. A. Parfitt, S. Peglar, C. Williams, C. Stringer: Hominin Footprints from Early Pleistocene Deposits at Happisburgh, UK. In: PLOS One. Februar 2014 doi:10.1371/journal.pone.0088329
  8. ohne Autorenangabe: Die ältesten Fußspuren Europas. In: Spektrum der Wissenschaft. Nr. 4, 2014, S. 10.