Harald Thomasius

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Harald Thomasius (* 5. August 1929 in Bräunsdorf) ist ein deutscher Forstwissenschaftler.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach einer 1944 abgeschlossenen Lehre als Waldarbeiter und der Arbeit im Forstamt Glauchau besuchte Thomasius die Forstfachschule Tharandt, arbeitete ab 1949 als Revierleiter im Kreisforstamt Oschatz und lehrte an der Forstarbeiterschule in Wermsdorf. Nach weiteren Tätigkeiten, unter anderem bei Sächsischen Ministerium für Land- und Forstwirtschaft, sowie dem Erlangen der Sonderreifeprüfung an der Arbeiter-und-Bauern-Fakultät Dresden studierte Thomasius von 1954 bis 1959 Forstwissenschaften an der Technischen Hochschule Dresden in Tharandt. Im Jahr 1963 folgte seine Promotion zum Thema Methodische Untersuchungen über die Möglichkeit einer quantitativen Standortsbeurteilung mit Hilfe von Wachstumsfunktionen. Er war anschließend Lehrbeauftragter und von 1966 bis 1968 Dozent für Grundlagen des Waldbaus an der TU Dresden, Standort Tharandt. Zudem leitete er als Direktor das Institut für Waldbau. Im Jahr 1967 habilitierte sich Thomasius mit der Arbeit Beitrag zur Theorie und Geschichte des forstlichen Versuchswesen.

Von 1968 bis 1992 forschte und lehrte er als Professor für Waldbau an der Sektion Forstwirtschaft bzw. Fachrichtung Forstwissenschaften Tharandt der TU Dresden und war Bereichsleiter im Wissenschaftsbereich (Institut) Waldbau und Forstschutz.

Thomasius war der Vorsitzende der 1980 gegründeten Gesellschaft für Natur und Umwelt im Kulturbund der DDR, ist seit 1984 Ehrendoktor der Westungarischen Universität Sopron und publizierte im In- und Ausland in ca. 200 Veröffentlichungen vor allem über den modernen und ökologischen Waldbau, die Wohlfahrtswirkungen des Waldes sowie die Grundsätze für die Bewirtschaftung der Wälder.

Werke (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ästhetische Wirkungen des Waldes und ihnen zugrunde liegende Gesetzmäßigkeiten, in: Archiv für Naturschutz und Landschaftsforschung, 12/1972
  • Ur- und Frühgeschichte des Gebietes um Tharandt, in: Forststadt Tharandt - Beiträge zur Heimatgeschichte, Heft 4 (1975), S. 1117
  • Umweltgestaltung - Umweltschutz, in: Neef, E., u.a. Enzyklopädie Sozialistische Landeskultur, Leipzig 1977
  • Wald, Landeskultur und Gesellschaft, 2. Aufl., Jena 1978
  • Ableitung eines Verfahrens zur Berechnung der ertragskundlich optimalen Bestandesdichte, in: Beiträge zur Forstwirtschaft, 12/1978
  • Geschichte der Forststadt Tharandt in Bildern, Rat der Stadt Tharandt und Kulturbund der DDR, Ortsgruppe Tharandt, 1979
  • Produktivität und Stabilität von Waldökosystemen, Berlin 1981
  • Ingenieurökologie, Jena 1983
  • Berücksichtigung ökologischer Gesetzmäßigkeiten in der Forstwirtschaft, in: Lehrbuch der Ökologie, Jena 1984
  • Waldbilder. Eine Exkursion in die heimischen Wälder, VEB F. A. Brockhaus Verlag, 1. Auflage (1985)
  • Maßnahmen zur Stabilisierung von Fichtenforsten gegenüber Schnee- und Sturmschäden, in: Beiträge zur Forstwirtschaft, 21/1987
  • Sukzession, Produktivität und Stabilität natürlicher und künstlicher Waldökosysteme, in: Archiv für Naturschutz und Landschaftsforschung, 28/1988
  • Stabilität natürlicher und künstlicher Waldökosysteme sowie deren Beeinflußbarkeit durch forstwirtschaftliche Maßnahmen, in: Allgemeine Forstzeitschrift, H. 38 und 39/1988
  • Waldökosysteme, in: Neumeister, H.: Geoökologie, 1. Aufl., Jena 1988
  • Waldbilder. Eine Exkursion in die heimischen Wälder, VEB F. A. Brockhaus Verlag, 2. Aufl. (1989) ISBN 978-3-325-00131-0 ISBN 3-325-00131-9
  • Der Einfluss des Bergbaus auf Wald- und Forstwirtschaft im sächsischen Erzgebirge bis zum Beginn des 19. Jahrhunderts, Sächsischer Forstverein (Hrsg.), 48 S., Tharandt 1995
  • Für ein sozialistisches Verhalten der Bürger zu unserer natürlichen Umwelt, in: Sächsische Heimatblätter 4/1992, S. 145–146
  • Forstwirtschaftliche Rekultivierung, in: Wolfram Pflug (Hrsg.): Braunkohletagebau und Rekultivierung, Springer 1998, ISBN 3-540-60092-2
  • Entwicklung der Forstwirtschaft Sachsens bis zum Ausgang des ersten Weltkrieges Teil I und II, Sächsischer Forstverein (Hrsg.), 64 S., Bautzen 2001
  • Wälder, Waldrodungen, Waldnutzungen und Forstwirtschaft in Sachsen vom hohen Mittelalter bis zum Beginn des 19. Jahrhunderts, Vortrag in der Dresdner Seniorenakademie in Tharandt zum Jubiläum 200 Jahre forstliche Lehre in Tharandt, 19. Januar 2011
  • Heinrich Cotta - sein Leben und sein Werk, Vortrag zum Seniorenstammtisch ’99 in Kurort Hartha anlässlich des 200. Jubiläums der Gründung der Forstlehranstalt - der späteren Königlich-Sächsischen Forstakademie zu Tharandt, 9. März 2011
  • Sylvicultura oeconomica – Transkription in das Deutsch der Gegenwart, mit Bernd Bendix, Verlag Kessel, Remagen-Oberwinter 2013, ISBN 978-3-941300-70-5, Leseprobe http://forstbuch.de/ThomasiusBendixLeseprobe.pdf

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Mosandl, R., Pfalz, W.: Prof. Dr. habil. Dr. h. c. Harald Thomasius. 65. Geburtstag, in: Wald (1994), Nr. 44 (10), S. 357, ISSN 0863-4807
  • Thomasius, Harald. In: Dorit Petschel (Bearb.): Die Professoren der TU Dresden 1828–2003. Böhlau Verlag, Köln / Weimar / Wien 2003, S. 958.
  • H. Fischer, D. Wüstrich: Initialphase einer Neuaufforstung auf bindigem Kippen-Substrat, in: Forst und Holz, 59. Jahrgang, Heft 8, 2004, S. 399–403 (Herrn Professor Dr. Dr. h.c. habil. Harald Thomasius zu seinem 75. Geburtstag gewidmet)
  • Siegfried Kuntsche: Thomasius, Harald. In: Wer war wer in der DDR? 5. Ausgabe. Band 2, Ch. Links, Berlin 2010, ISBN 978-3-86153-561-4.