Hart(z) IV

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hart(z) IV
Studioalbum von Eko Fresh

Veröffent-
lichung(en)

23. Juni 2006

Label(s) Subword, Sony BMG, German Dream

Format(e)

CD, Download

Genre(s)

Deutscher Hip-Hop, Rap

Titel (Anzahl)

20 / 22

Laufzeit

72:06 / 78:53

Produktion

  • Kingsize
  • DJ Sess
  • DJ Rocky
  • Beatlefield
  • Sti
  • Triple-D
  • Thai
  • Zero
Chronologie
Ich bin jung und brauche das Geld
(2003)
Hart(z) IV Ekaveli
(2007)
Singleauskopplungen
2. Juni 2006 Gheddo
18. August 2006 Ek Is Back

Hart(z) IV ist das zweite Soloalbum des deutschen Rappers Eko Fresh. Es erschien am 23. Juni 2006 über die Labels Subword, Sony BMG und German Dream als Standard- und Limited-Edition.

Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein Großteil des Albums wurde von dem Musikproduzent Kingsize produziert, der elf Beats beisteuerte. Jeweils vier Produktionen stammen von DJ Sess und DJ Rocky. Weitere Lieder wurden von dem Produzenten-Duo Beatlefield sowie von Sti, Triple-D, Thai und Zero produziert.

Covergestaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Albumcover zeigt den gold-schwarzen Schriftzug Hart(z) IV auf schwarzem Untergrund. Links im Bild sind Blutflecken zu sehen und oben links befindet sich der Schriftzug Eko Fresh in Gold-Schwarz.[1]

Gastbeiträge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf elf Liedern des Albums treten neben Eko Fresh andere Künstler in Erscheinung. So ist der Rapper Bushido am Song Gheddo beteiligt, während der Sänger G-Style auf Ek Is Back zu hören ist. Das Rap-Duo La Honda hat einen Gastauftritt beim Track Westside, und der Kölner Rapper SD unterstützt Eko Fresh auf Kings of Cologne. Der türkische Sänger Ayas Kapli und der Rapper Killa Hakan sind auf dem Lied Bazen vertreten, während Stenzgang eine Zusammenarbeit mit den Rappern Hakan Abi, Kingsize und Summer Cem darstellt. Das Stück Ruhe vor dem Sturm ist eine Kollaboration mit Eko Freshs Rapgruppe Anti Garanti. Bei Wir sind Soldier, Homie ist der Rapper Kay One vertreten, und auf dem Titel Ihr werdet uns nicht los arbeitet Eko Fresh mit dem Rapper Saad zusammen. Zudem hat der Rapper Capkekz einen Gastbeitrag auf Das ist mein Viertel, und die Sängerin Billy ist auf dem Track Noch einmal vertreten.

Titelliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

# Titel Gastbeiträge Produzent Länge
1 Intro Kingsize 2:29
2 Ruhe vor dem Sturm Anti Garanti Kingsize 3:49
3 Der Don 2 DJ Rocky 4:28
4 Hartz IV Kingsize 3:58
5 Gheddo Bushido Kingsize 3:49
6 Kings of Cologne SD Sti 4:33
7 Darauf kannst du Gift nehmen Beatlefield 3:59
8 Was kann ich dafür DJ Rocky 2:57
9 Bazen Killa Hakan, Ayas Kapli DJ Sess 3:41
10 Ek Is Back G-Style Triple-D 3:45
11 Stenzgang Hakan Abi, Kingsize, Summer Cem Kingsize 5:16
12 Fackeln im Sturm DJ Rocky 4:16
13 Wir sind Soldier, Homie Kay One Kingsize 4:36
14 Westside La Honda Thai, Zero 3:44
15 Noch einmal Billy Kingsize 3:49
16 Skit DJ Sess 1:00
17 Ihr werdet uns nicht los Saad DJ Sess, Kingsize 4:09
18 Der Rest ist Geschichte Kingsize 3:33
19 Das ist mein Viertel Capkekz DJ Rocky 3:56
20 (*) Bitanem (meine türkische Freundin) DJ Sess 3:28
21 (*) Türkenpimmel Kingsize 3:19
22 Outro Kingsize 0:19

(*) Titel 20 und 21 sind nur auf der Limited-Edition enthalten.

Charterfolge und Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben[2]
Hart(z) IV
  DE 24 07.07.2006 (8 Wo.)
  AT 70 07.07.2006 (1 Wo.)
Singles
Gheddo
  DE 15 16.06.2006 (13 Wo.)
  AT 40 16.06.2006 (9 Wo.)
Ek Is Back
  DE 32 01.09.2006 (9 Wo.)

Hart(z) IV stieg am 7. Juli 2006 auf Platz 24 in die deutschen Albumcharts ein und belegte in den folgenden Wochen die Ränge 47 und 60. Insgesamt konnte es sich acht Wochen in den Top 100 halten.[3] In Österreich erreichte das Album Position 70, während es in der Schweiz die Charts verpasste.

Als erste Single wurde am 2. Juni 2006 der Song Gheddo veröffentlicht, auf dem auch der Rapper Bushido vertreten ist. Die Auskopplung erreichte Platz 15 in den deutschen Charts. Die zweite Single Ek Is Back erschien am 18. August 2006 und belegte Rang 32 der Charts.

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Professionelle Bewertungen
Kritiken
Quelle Bewertung
laut.de [4]

Philipp Gässlein von laut.de bewertete das Album mit drei von möglichen fünf Punkten. Es würde eine mitreißende Atmosphäre aufbauen, zu der „die Beats ihren Anteil“ beitrügen. Bei „Thematik, Reimschemata und Humor“ sei „der Einfluss des ehemaligen Mentors Kool Savas allgegenwärtig“. Besonders die Single Gheddo wird positiv bewertet. Allerdings überzeuge Eko Fresh auf Albumlänge lyrisch nicht immer.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Albumcover
  2. Chartquellen: DE AT CH
  3. Chartverfolgung Hart(z) IV auf offiziellecharts.de
  4. Bewertung: laut.de