Havelland-Radweg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

 

Havelland-Radweg
Gesamtlänge 100 km
Karte
Startpunkt Schönwalde
Zielpunkt Grütz
Orte am Weg Wansdorf, Pausin, Perwenitz, Paaren im Glien, Nauen, Lietzow, Berge, Ribbeck, Paulinenaue, Pessin, Senzke, Kriele, Kotzen, Stechow, Rathenow, Steckelsdorf, Göttlin
Bodenbelag Asphalt und Betonpflaster
Verkehrs­aufkommen ca. 8 km verkehrsbegleitend
Anschluss an über Mauerradweg an den Radfernweg Berlin-Kopenhagen, Tour Brandenburg, Havelradweg
Webadresse http://www.havelland-radweg.de/

Der Havelland-Radweg führt vom Rande der Hauptstadt Berlin (Spandau) über Paaren im Glien, Nauen und Ribbeck durch das Havelländische Luch nach Rathenow und von dort weiter bis an die Landesgrenze zu Sachsen-Anhalt. Von der Landesgrenze ist es nicht weit bis zum Altmarkrundkurs und zum Elberadweg.

Der Radweg ist ca. 98 km lang, meist asphaltiert und wegen nur geringer Anstiege auch für Anfänger zu empfehlen. Er führt durch schöne Wälder und alte Dörfer.

Von Rathenow, Paulinenaue oder Nauen kann man auch die Bahn für den Heimweg nutzen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 52° 39′ 19,1″ N, 12° 40′ 51,3″ O